E-Food

Das neue Schwerpunktthema bei Convenience Shop: Das E-Food Segment wird Teil der Convenience-Branche.

Wolt: Partnerschaft mit Burger King plus Expansion

Bildquelle: Wolt

Der finnische Essenslieferservice Wolt und Burger King kooperieren in Berlin. Zum Start wird der Service zunächst in den Bezirken Pankow (Prenzlauer Berg) und Friedrichshain angeboten. Eine Ausweitung in weitere Bezirke ist bereits geplant und soll schnell umgesetzt werden. Mit der Kooperation geht Wolt den nächsten Wachstumsschritt und erweitert sein Angebot um eine der weltweit bekanntesten Restaurantketten.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

E-Food Anbieter Bringoo: Will es schnell bringen

Bildquelle: Bringoo

Der neue Lebensmittel-Lieferservice Bringoo ist nach eigenen Angaben der ersten Lieferservice in Hamburg, der Lebensmittel zu Supermarktpreisen in weniger als einer Stunde nach Hause bringt. Der Einkauf wird von Pickern im Markt im ausgewählten Markt zusammengestellt, während sich parallel ein Rider auf den Weg macht, die Einkäufe dort abholt und beim Besteller ausliefert. Dabei gelten immer die Preise des Marktes. Für die kommenden Monate sei eine Ausweitung des Service auf Städte wie Berlin, München oder Köln geplant.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

EFood-Anbieter Rohlik:  Startet 2021 mit „Knuspr“ in München

Im deutschen E-Food-Markt schickt sich der Online-Lebensmittelhändler Rohlik an, den Markt zu beleben. Nach Erfolgen in Tschechien und Ungarn startet das Unternehmen mit der Marke Knuspr im zweiten Quartal 2021 zunächst in München. Als weitere Standorte sind, laut Unternehmen, beispielsweise Frankfurt, Stuttgart, Hamburg und Köln geplant. Bereits im Dezember will das Unternehmen mit der Marke "Gurkerl" in Österreich starten.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Hellofresh: Pandemie fördert starkes Wachstum

Bildquelle: Hellofresh

Der Kochboxenversender Hellofresh hat im abgelaufenen Quartal dank des starken Wachstums in der Corona-Pandemie seinen Gewinn mehr als verdreifacht. Unter dem Strich erwirtschaftete das Unternehmen zwischen Juli und Ende September 74,4 Millionen Euro, wie Hellofresh mitteilte. Vor einem Jahr hatten die Berliner 22,8 Millionen Euro verdient.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Dr.Oetker: Kauf von Flaschenpost und Fusion mit Durstexpress

Bildquelle: Flaschenpost

Das Münsteraner Startup Flaschenpost, ein Online-Getränkelieferdienst, wird vom Bielefelder Oetker-Konzern übernommen. Nach mehreren Medienberichten bestätigte der Konzern die Übernahme. In den Berichten heißt es, der Preis für die Übernahme soll bei einer Milliarde Euro liegen. Mit Durstexpress hat der Bielefelder Konzern bereits im Jahr 2017 begonnen unter anderem in München, Hamburg und Frankfurt am Main einen Wettbewerber für Flaschenpost aufzubauen, der mit ähnlichem Konzept arbeitet.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Getnow: E-Food-Händler in der Insolvenz

Bildquelle: Getnow new

Der Lebensmittel-Onlinehändler Getnow hat nach Medienberichten einen Insolvenzantrag beim Münchner Amtsgericht gestellt. Schon seit einigen Tagen sind die Webseiten des E-Food-Anbieters nicht mehr zu erreichen. Dort informiert das Unternehmen seine Kunden über angebliche „Wartungsarbeiten und technische Probleme".

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Picnic: E-Food-Händler startet in Münster

Bildquelle: Picnic

Picnic erweitert sein Liefergebiet: Demnächst versorgt der Online-Lebensmittelhändler auch Verbraucher in Münster. Damit liegt das neue Liefergebiet in der westfälischen Stadt liegt erstmals nicht im direkten Anschluß zu bisherigen Verbreitungsgebiet. Picnic bietet nach eigenen Angaben dort ein Lebensmittel und Drogerie-Sortiment mit knapp 10.000 Produkten.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing