Artikelbild Zwei neue Standorte in NRW

Picnic

Zwei neue Standorte in NRW

Mit der Eröffnung neuer Standort bleibt der Lebensmittel-Onlinehändler Picnic in Nordrhein-Westfalen auf Expansionskurs. Ende Januar geht der Picnic-Hub in Dinslaken, im Februar der in Oberhausen an den Start. Picnic startete in Deutschland im Frühjahr 2018 und beliefert nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 160.000 Kunden in rund 40 Städten.

12.01.2021 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild Kräftiger Wachstumsschub

Lebensmittel online

Kräftiger Wachstumsschub

Die Nachfrage nach Lebensmitteln im Online-Verkauf stieg im letzten Quartal 2020 laut  einer Verbraucherstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh) drastisch an. Ingsgesamt hätten die Online-Umsätze mit Lebensmitteln zwischen Oktober und Dezember 2020 um mehr als 83 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen.

06.01.2021 - E-Food Hans Jürgen Krone
Artikelbild Zweiter Standort in Düsseldorf

Picnic

Zweiter Standort in Düsseldorf

Der Online-Supermarkt Picnic erweitert "aufgrund der starken Nachfrage" sein Liefergebiet in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und eröffnet zum ersten Mal einen zweiten Standort in einer Stadt: Ab dem 12. Januar haben Picnic-Kunden in den Stadtteilen Derendorf, Rath, Golzheim, Lichtenbroich, Lohausen, Mörsenbroich, Stockum, Unterrath bis

06.01.2021 - E-Food Hans Jürgen Krone
Artikelbild Wird vom Beratungsunternehmen LIS übernommen

Getnow

Wird vom Beratungsunternehmen LIS übernommen

Etwa drei Monate nach der Insolvenz des Online-Supermarkts Getnow ist ein Retter gefunden: Das in München ansässige Start-up wird von LIS übernommen, einem Beratungsunternehmen für die Logistikbranche. Das teilte Insolvenzverwalter Max Liebig am Montag mit. Getnow war im Oktober nach dem Scheitern einer Finanzierungsrunde das Geld ausgegangen.

04.01.2021 - E-Food Hans Jürgen Krone
Artikelbild Expansion in Deutschland und Europa mit frischem Kapital

Gorillas

Expansion in Deutschland und Europa mit frischem Kapital

Gorillas, der Lebensmittel-Lieferservice aus Berlin, hat nur sieben Monate nach seinem Start eine Finanzierungsrunde über 44 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Die Runde wurde vom Investor Coatue unter Beteiligung anderer bekannter europäischer Geldgeber angeführt. Daniel Senft und Bennett Siegel von Coatue werden im Rahmen der neuen Investition Mitglieder des Board of Directors von Gorillas. Mit dem frischen Kapital soll die schnelle Expansion von Gorillas in ganz Deutschland und Europa vorangetrieben werden.

14.12.2020 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild Erneut bessere Wachstumsaussichten

Hellofresh

Erneut bessere Wachstumsaussichten

Der Kochboxenversender Hellofresh profitiert in der Corona-Krise weiter von einem Nachfrageboom und hat zum fünften Mal in diesem Jahr die Prognose erhöht. Auch für das kommende Jahr zeigt sich das Management zuversichtlich, wenn auch mit zunächst deutlich geringeren Wachstumsaussichten als in diesem Jahr. Derzeit spüre das Unternehmen weiterhin eine außerordentlich hohe Nachfrage in den meisten seiner Märkte, hieß es.

10.12.2020 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild Oetker und Radeberger dürfen Flaschenpost übernehmen

Kartellamt

Oetker und Radeberger dürfen Flaschenpost übernehmen

Das Bundeskartellamt hat der zum Oetker-Konzern gehörenden Brauereigruppe Radeberger grünes Licht für die Übernahme des Online-Getränkelieferdienstes Flaschenpost gegeben. „Beim Einzelhandel mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken kommen die Radeberger-Gruppe und Flaschenpost auch gemeinsam nur auf unbedenkliche Marktanteile», sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt. Oetker hatte seine Pläne zur Übernahme des Getränkelieferdienstes Anfang November bekanntgegeben. Oetker stärkt mit dem Zukauf seine Getränkesparte.

02.12.2020 - E-Food Martin Heiermann

Weitere Meldungen

Artikelbild Partnerschaft mit Burger King plus Expansion

Wolt

Partnerschaft mit Burger King plus Expansion

Der finnische Essenslieferservice Wolt und Burger King kooperieren in Berlin. Zum Start wird der Service zunächst in den Bezirken Pankow (Prenzlauer Berg) und Friedrichshain angeboten. Eine Ausweitung in weitere Bezirke ist bereits geplant und soll schnell umgesetzt werden. Mit der Kooperation geht Wolt den nächsten Wachstumsschritt und erweitert sein Angebot um eine der weltweit bekanntesten Restaurantketten.

24.11.2020 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild Will es schnell bringen

E-Food Anbieter Bringoo

Will es schnell bringen

Der neue Lebensmittel-Lieferservice Bringoo ist nach eigenen Angaben der ersten Lieferservice in Hamburg, der Lebensmittel zu Supermarktpreisen in weniger als einer Stunde nach Hause bringt. Der Einkauf wird von Pickern im Markt im ausgewählten Markt zusammengestellt, während sich parallel ein Rider auf den Weg macht, die Einkäufe dort abholt und beim Besteller ausliefert. Dabei gelten immer die Preise des Marktes. Für die kommenden Monate sei eine Ausweitung des Service auf Städte wie Berlin, München oder Köln geplant.

20.11.2020 - E-Food Hans Jürgen Krone
Artikelbild Startet 2021 mit „Knuspr“ in München

EFood-Anbieter Rohlik

Startet 2021 mit „Knuspr“ in München

Im deutschen E-Food-Markt schickt sich der Online-Lebensmittelhändler Rohlik an, den Markt zu beleben. Nach Erfolgen in Tschechien und Ungarn startet das Unternehmen mit der Marke Knuspr im zweiten Quartal 2021 zunächst in München. Als weitere Standorte sind, laut Unternehmen, beispielsweise Frankfurt, Stuttgart, Hamburg und Köln geplant. Bereits im Dezember will das Unternehmen mit der Marke "Gurkerl" in Österreich starten.

16.11.2020 - E-Food Hans Jürgen Krone
Artikelbild Pandemie fördert starkes Wachstum

Hellofresh

Pandemie fördert starkes Wachstum

Der Kochboxenversender Hellofresh hat im abgelaufenen Quartal dank des starken Wachstums in der Corona-Pandemie seinen Gewinn mehr als verdreifacht. Unter dem Strich erwirtschaftete das Unternehmen zwischen Juli und Ende September 74,4 Millionen Euro, wie Hellofresh mitteilte. Vor einem Jahr hatten die Berliner 22,8 Millionen Euro verdient.

03.11.2020 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild Kauf von Flaschenpost und Fusion mit Durstexpress

Dr.Oetker

Kauf von Flaschenpost und Fusion mit Durstexpress

Das Münsteraner Startup Flaschenpost, ein Online-Getränkelieferdienst, wird vom Bielefelder Oetker-Konzern übernommen. Nach mehreren Medienberichten bestätigte der Konzern die Übernahme. In den Berichten heißt es, der Preis für die Übernahme soll bei einer Milliarde Euro liegen. Mit Durstexpress hat der Bielefelder Konzern bereits im Jahr 2017 begonnen unter anderem in München, Hamburg und Frankfurt am Main einen Wettbewerber für Flaschenpost aufzubauen, der mit ähnlichem Konzept arbeitet.

02.11.2020 - E-Food Martin Heiermann
Artikelbild E-Food-Händler in der Insolvenz

Getnow

E-Food-Händler in der Insolvenz

Der Lebensmittel-Onlinehändler Getnow hat nach Medienberichten einen Insolvenzantrag beim Münchner Amtsgericht gestellt. Schon seit einigen Tagen sind die Webseiten des E-Food-Anbieters nicht mehr zu erreichen. Dort informiert das Unternehmen seine Kunden über angebliche „Wartungsarbeiten und technische Probleme".

27.10.2020 - E-Food Martin Heiermann