Bildquelle: Tank & Rast

Tank & Rast Neue Raststätte Werratal Süd wird von Areas Deutschland betrieben

Die neue Raststätte Werratal Süd, die erstmals auch Ladestationen für Elektroautos neben Zapfsäulen für klassische Kraftstoffe bietet, ist jetzt mit Raststätte sowie Shop, Tankstelle, Sportparcours und Spielplatz an den Start gegangen. Tank & Rast hat rund sieben Millionen Euro in den Bau des komplett neuen Servicebetriebs investiert, so das Unternehmen.

„Die moderne Serways Raststätte Werratal Süd rund 50 Sitzplätzen im Gastraum ist in ihrer Bauweise und Ausstattung einzigartig und bietet alles, was unsere Gäste von einer entspannten Pause erwarten: Eine abwechslungsreiche Gastronomie, Freizeit- und Familienangebote, Sportmöglichkeiten sowie digitale Services“, erklärt Dr. Karl-H. Rolfes, Vorsitzender der Geschäftsführung von Tank & Rast. Den Gästen stehen 24 Stunden freies WLAN zur Verfügung. Auch kontaktlose Bezahlmöglichkeiten, darunter ApplePay, gehören zum digitalen Angebot in Werratal Süd. Die Dachkonstruktion der Tankstelle ist einer Baumstruktur nachempfunden. Auf dem Tankstellendach ist eine rund 400 Quadratmeter große Photovoltaikanlage installiert, die an einem sonnigen Tag circa 25 Prozent des Stromtagesbedarfs der Raststätte im Normalbetrieb abdecken kann. Die Tankstelle bietet unter der Marke Esso drei Pkw- und zwei Lkw-Zapfsäulen. Komplettiert wird das Angebot durch vier E-Ladesäulen von EnBW. Franchisepartner in Werratal Süd ist Areas Deutschland.