Bildquelle: UGDE

ServiceStore DB Expansion mit Partnern

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert stärkt ihre Präsenz außerhalb der Bahnhöfe mit 40 neue Presse-Shops. Aber auch das Geschäft in Gleisnähe bekam Zuwachs.

Vor einem Jahr war am Bahnhof Treuchtlingen Premiere: Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert eröffnete als Franchisepartner ihren ersten ServiceStore DB. Der Zweite folgte in diesem Jahr in Waldshut, gleich gegenüber der bereits bestehenden Eckert-Filiale. Während sich diese als klassische Bahnhofsbuchhandlung präsentiert, mit Presse- und Buchangebot sowie einem Tabak-Vollsortiment und Reisebedarf und demnächst auch Flixbus-Tickets, verfügt der neue, gut 50 qm große ServiceStore DB über einen Backshop mit Kaffeekonzept und kalten Getränken. Außerdem gibt es dort Tabakwaren sowie Telefonkarten.

UGDE arbeitet seit vergangenem Jahr als Franchisepartner mit der DB Station & Service AG zusammen, die die Systemführung der Stores verantwortet.. Im August diesen Jahres hat sie mit der Übernahme der 40 PWV Presse-Shops mit Sitz in Berlin einen weiteren Meilenstein gesetzt und ihr Filialnetz auf rund 300 Standorte ausgeweitet.

PWV besteht seit 20 Jahren und betreibt bundesweit ein Franchise-System im Presse- und Tabakwaren-Einzelhandel. Sie befinden sich hauptsächlich in hochfrequenten Lagen in Einkaufs-Zentren und Vorkassenzonen der SB-Warenhäuser, vorwiegend in Ostdeutschland. Die Verkaufsflächen reichen von 25 bis 70 qm. Mit „diesem gesunden Unternehmen soll das traditionelle Geschäftsfeld um ein neues Partnerschaftsmodell erweitert werden“, heißt es seitens der Unternehmensgruppe. Die PWV-Shops mit ihren 20 Franchisepartnern geht nämlich als selbstständige Gesellschaft in die Gruppe über. Die Geschäftsführung liegt bei Torsten Löffler, UGDE-Geschäftsführer, und Thomas Hierholz, Geschäftsleiter Verkauf und Expansion bei UGDE.