Bildquelle: Aral

Aral 100 neue ultraschnelle E-Ladepunkte geplant

Aral beabsichtigt, innerhalb der nächsten zwölf Monate an Aral-Tankstellen in Deutschland 100 ultraschnelle E-Ladepunkte an Tankstellen zu installieren. Diese 350 Kilowatt-Charger sollen es laut Unternehmen ermöglichen – die entsprechende Akkutechnik vorausgesetzt – Fahrzeuge innerhalb von zehn Minuten Strom für eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern zu laden. An rund dreißig ausgewählten Aral Tankstellen – vorwiegend an Autobahnen, Bundesstraßen und in Großstädten – sollen innerhalb eines Jahres jeweils zwei Säulen mit je zwei Ladepunkten ans Netz gehen.

Je nach Fahrzeugkonfiguration sei das gleichzeitige Aufladen von vier Elektroautos pro Standort möglich. „Mit unseren fünf Pilotstationen konnten wir im letzten Jahr wertvolle Erfahrungen sammeln, die nun in unsere weitere Planung einfließen. Wir werden das Stromladen noch stärker in das Gesamtangebot der Stationen integrieren, die Verkehrsführung auf dem Tankstellengelände verbessern und für unsere Kunden wo möglich eine Überdachung bauen“, erklärt Aral Vorstand Patrick Wendeler. „Mit unseren fünf Pilotstationen konnten wir im letzten Jahr wertvolle Erfahrungen sammeln, die nun in unsere weitere Planung einfließen. Wir werden das Stromladen noch stärker in das Gesamtangebot der Stationen integrieren, die Verkehrsführung auf dem Tankstellengelände verbessern und für unsere Kunden wo möglich eine Überdachung bauen“, so Wendeler weiter.