Bildquelle: Shell Deutschland

Shell Tochtergesellschaft baut europäisches E-Ladenetz aus

Die Shell Tochter New Motion, Anbieter von Ladelösungen für Elektroautos in Europa, hat mittlerweile ihr europäisches Roaming-Netzwerk auf 155.000 Ladepunkte erweitert, so das Unternehmen. Zusammen mit mehr als 200 Roaming-Partnern bietet New Motion Elektrofahrzeugen in 35 europäischen Ländern damit Zugang zu seinem umfangreichen Netz öffentlicher Ladepunkte.

Das sei wichtig, zumal die jüngste EV Drivers Survey von New Motion zeige, dass fast die Hälfte (45 Prozent) der E-Autofahrer einen künftigen Mangel an Ladepunkten fürchtet. Bei der Studie handelt es sich um die größte jährliche Umfrage unter Elektrofahrzeugfahrern in Europa. Laut der Umfrage erwartet außerdem rund die Hälfte (46 Prozent) der Befragten, dass sich das Kundenerlebnis mit einer höheren Verfügbarkeit von Ladepunkten deutlich verbessert. Damit wird die E-Mobilität besser zugänglich. New Motion lege Wert auf einfaches Laden für seine Kunden: eine Ladekarte, eine App und eine monatliche Abrechnung, auf der alle Ladevorgänge aufgelistet sind – einschließlich der länderspezifischen Mehrwertsteuer.