Tabak Schulung Reise in die Tabakwelt

Der Tabakwaren-Verkauf steht und fällt mit der Beratung durch die Shop-Mitarbeiter. Dannemann klärt sie in Sachen Zigarillos auf, lädt zu Produktschulungen und zur Auffrischung vorhandenen Wissens ein.

Dienstag, 03. April 2018 - Tabak
Ulrike Pütthoff
Artikelbild Reise in die Tabakwelt

Nicht alle Tage hat man die Gelegenheit, eine Tabakplantage zu besuchen. Teilnehmer eines Dannemann-Seminars aber schon. Am Ende einer Schulung lädt der Zigarren- und Zigarillo-Hersteller aus dem ostwestfälischen Lübbecke sie nämlich zu einem besonderen Rundgang ein: Zwei Minuten lang haben sie die Möglichkeit, mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille im brasilianischen Bundesstaat Bahia in das dortige Anbau- und Verarbeitungsgelände einzutauchen und durch die Welt der so genannten Terra Dannemann zu schlendern und alles mitzuerleben.

Mit seinen Tabak-Kompetenz-Seminaren will das Unternehmen den Händlern und ihren Mitarbeitern die Leidenschaft für qualitativ hochwertige Tabake vermitteln. Außerdem sollen sie einen praxisnahen Einblick in dieses spezielle Handwerk bekommen.

Der Grundstein für das Unternehmen wurde vor mehr als 140 Jahren gelegt, als es den Bremer Geraldo Dannemann in die brasilianische Region Mata Fina verschlug. Dort fand er die charakteristischen dunklen und würzigen Tabake mit ihrem milden Aroma und der typischen brasilianischen Süße. Die erste Zigarrenmanufaktur wurde gegründet und besteht bis heute noch. Weitere eigene Plantagen liegen in Südamerika und Asien. Dannemann ist nach wie vor im Privatbesitz und vertreibt seine Zigarren und Zigarillos mittlerweile in 60 Ländern.

Das Wissen rund um den Namen und das Unternehmen ist nur ein Teil der Seminare, die in Deutschland angeboten werden. Ein anderer beschäftigt sich mit dem Anbau- und Verarbeitungsprozess. Traditionsgemäß kommt heute noch alles aus einer Hand, vom Samen bis zum Endprodukt. Dazu unterhält Dannemann Partnerschaften mit mehr als 200 Farmen.

Beim Training der Shop-Mitarbeiter liegt der Schwerpunkt natürlich auf der Marke Moods und ihren Produkten. Im Jahr 1994 kam diese als erstes Aromatic Zigarillo auf den Markt. Ihr Markenportfolio wurde stetig ausgebaut. Es folgte die Moods Filter und die Panatelle (vormals Tubos), das größere Zigarillo. Moods ist somit in unterschiedlichen Längen für die individuelle Rauchdauer verfügbar. So zum Beispiel auch mit einem Doppel-Filter, was das Zigarillo sehr mild macht, ähnlich wie die Moods-Variante Sunshine Filter. Die Zigarillo-Sorten gibt es in unterschiedlichen Packungsvarianten zu je 20,12,10 oder fünf Stück. Die einzelnen Panatella sind in Metallhülsen (Tubos) verpackt.

Die Moods-Story sowie Details zur weiteren Produktpalette, ihre Zielgruppen und über das Unternehmen Dannemann werden seit diesem Jahr auch in den eigenen Stores oder in einer nahegelegenen Location von geschulten Trainern (Dozenten) vermittelt. Für alle, die Dannemann näher kennenlernen wollen und einmal hinter die Kulissen des Marktführers im Bereich Zigarillos blicken möchte, finden regelmäßig Betriebsbesichtigungen statt. Interessierte erleben dann hautnah die Entstehung der Zigarillos.