Bildquelle: Eu‘Vend

EuVent Kauferlebnis Vending

Beitragsseiten

Die Vending Branche leistet auch in Deutschland einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Verbraucher. Die Eu‘Vend & Coffeena zeigte erneut: Die Branche ist auf der Höhe der Zeit.

Sie hat ihre Bedeutung als wichtiger Branchentreff rund um Waren- und Getränke-Automaten aller Art erneut bestätigt. Zur EU’Vend & Coffeena kamen nach Angaben der Koelnmesse etwa 4.500 Besucher aus immerhin 66 Ländern, um sich über die Angebote der 188 Aussteller aus 22 Ländern zu informieren.

Im Mittelpunkt dabei standen erneut die Gespräche der Automatenaufsteller, der so genannten Operatoren, mit den Herstellern von Automaten, Automatentechnik und Füllprodukten. Schließlich müssen sie die Konzepte und Produkte im Markt platzieren und dafür sorgen, dass die Angebote auch wie vorgesehen beim Endverbraucher ankommen. Die Aussteller ihrerseits zeigten sich beeindruckt von der Qualität der Gespräche und hoben dabei hervor, dass wenig geplaudert und sehr viel bereits konkret vereinbart wurde. Die Operatoren hatten sich wohl gut auf die Messe vorbereitet und kamen mit konkreten Anliegen. Dabei kam es an vielen Ständen offenbar auch zu zahlreichen Kontakten mit echten Neukunden.

Beim ideellen Träger der Veranstaltung, dem Bundesverband der Deutschen Vending-Automatentwirtschaft, in dem sich die an diesem Business interessierten Player organisiert haben, wurde eine positive Bilanz gezogen. „Wir haben viele neue innovative Konzepte gesehen. Die Branche hat einmal mehr ihren hohen Qualitäts- und Dienstleistungsanspruch unter Beweis gestellt“, sagte Vorstandssprecher Karlheinz Blum. Und die Geschäftsführerin der Koelnmesse, Katharina C. Hamma, betonte: „Die Eu´Vend & Coffeena hat ihren Anspruch als Leitmesse und Trendsetter erneut unter Beweis gestellt.“ „Die Veranstaltung bildet die relevanten Themen und Zukunftstrends ab und setzt damit wichtige Impulse für die weitere Branchenentwicklung“, sagte Hamma weiter.

Mindestens genauso wichtig war es für die Operatoren aber auch, sich im Rahmen des Branchentreffs untereinander auszutauschen, miteinander über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und dabei herauszufinden, was bei anderen gut funktioniert und was nicht.

Der Vendingmarkt hat sich in den vergangenen Jahren durchweg positiv entwickelt. Innovative Technologien, energieeffiziente Automaten, repräsentative Glasfronttüren, neuartige Liftsystemen, Roboterarme und vieles mehr haben dafür gesorgt hat, dass ein deutlich kundenfreundlicheres Kauferlebnis an Automaten entstanden ist. Unverzichtbar dafür sind auch moderne Bezahlmöglichkeiten: Kontaktlose Chip- und Kreditkarten sowie Smartphone-Pay-Systeme funktionieren inzwischen an der Mehrzahl der Vending-Automaten technisch einwandfrei und der Einsatz von Bezahl-Apps und NFC-Technologien ist problemlos möglich.