Wintereis Mehr Wärme

Shop-Betreiber sollten ihr Eis-Angebot auf die kalte Jahreszeit umstellen. Gefragt sind jetzt warme Sorten, in winterlich-weihnachtlichen Geschmacksrichtungen.

Dienstag, 11. November 2014 - Foodservice
Martin Eschbach
Artikelbild Mehr Wärme

Inhaltsübersicht

In diesem Jahr war der Sommer je nach geografischer Lage, sehr unterschiedlich. In manchen Teilen Ost-Deutschlands mit doppelt so vielen Sonnenstunden, wie im Alpenvorland. Im Großen und Ganzen wird er bei den meisten Deutschen wohl als sehr durchwachsen in Erinnerung bleiben, auch weil der August so verregnet war. Meteorologen stellten hingegen fest, dass der Sommer 2014 besser war als sein Ruf: Immerhin gab es im Schnitt 628 Sonnenstunden (1. Juni bis 31. August = meteorologischer Sommer), normal seien 604. Und die Durchschnitts-Temperatur lag mit 17,2 Grad sogar um 0,9 über dem langjährigen Mittel von 16,3 Grad.

Warum die ganze Statistik: Weil das Wetter hier zu Lande nach wie vor den Eis-Konsum bestimmt. Sommerliches Wetter kurbelt den Absatz an. Logisch sollte man meinen. Aber es sind gerade die skandinavischen Länder, in denen der Eis-Konsum im Vergleich zu hier besonders hoch ist. Finnland, Norwegen und Schweden sind nicht für andauernde Hitzewellen bekannt und dennoch verzehrt jeder Bürger im Schnitt dort rund zwölf Liter Eis im Jahr. In Deutschland sind es gerade mal acht und in den meisten südeuropäischen Ländern, mit Ausnahme von Italien, noch deutlich weniger. Daraus lässt sich schließen, dass Eis auch wetterunabhängig konsumiert wird. Vielleicht ist das ja mit ein Grund, warum beispielsweise Langnese nach langer Zeit wieder ein Impuls-Wintereis auf den Markt bringt. Und das exklusiv für den Convenience-Kanal. Das Winter-Eis-Sandwich (Cremiges Vanilleeis zwischen zwei Schichten aus Lebkuchengewürz-Gebäck) soll den Eis-Hunger der Kunden in der kalten Ja hreszeit bedienen. Damit setzt Langnese auf den Winter-Trend zu so genannten warmen Geschmacksrichtungen. Natürlich bleibt das Eis kalt, doch es ist ein Unterschied, ob es sich Geschmacks-Nuancen von Spekulatius, Zimt oder gebrannten Mandeln handelt, die nicht nur ein wärmeres Mundgefühl hinterlassen, oder aber um fruchtige Geschmacksrichtungen, die gustatorisch eher Sommergefühle wecken.

Der Hersteller Häagen Dazs verspricht sogar, dass bei seiner neu eingeführten Wintersorte Vanilla & Florentine Almond Orange Caramel bei jedem Löffel auch an trüben Herbst- und kalten Wintertagen ein bisschen die Sonne aufgehe. Dafür sorgt eine Kombination aus Vanille Eiscreme, süße Orangen-Karamellsauce und karamellisierte Mandelstückchen. Die Limited Edition gibt es in einem 457 ml-Pint.