Fischedienste unter der Lupe Alles frisch, oder was?

Frische wird im C-Store immer wichtiger. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die sich auf die Belieferung dieses Segments spezialisiert haben. Die Marktanalysten von Trade Dimensions haben die Frischdienste und Zustellservices in Deutschland unter die Lupe genommen.

Sonntag, 03. August 2014 - Foodservice
Martin Eschbach

Inhaltsübersicht

Das ist bekannt: Die Metro Cash & Carry Deutschland GmbH in Düsseldorf betreibt in erster Linie Abholgroßhandel. Vor allem Kiosk-Betreiber versorgen sich hier mit Ware. Weniger bekannt ist, dass die Metro im Jahre 2009 wieder in die Großverbraucher-Zustellung eingestiegen ist, aus der sie sich 1997 mit der Abgabe der BLV an Rewe (Köln) zurückgezogen hatte. Kommissioniert wird die Ware auch aus den Cash & Carry-Märkten. Die Belieferung der Groß-Verbraucher erfolgt sowohl über eigene Lkw als auch über Spediteure. Groß-Verbraucher meint hier in erster Linie die Gastronomie im weitesten Sinne: Vom Restaurant bis zu den Großküchen in Krankenhäusern oder Kantinen, vom Caterer bis zur Hotel-Kette. Für Shop-Betreiber, die ihr gastronomisches Angebot und ihr Frische-Sortiment immer weiter ausbauen, könnten die Frischdienste als Lieferanten durchaus ebenfalls interessant sein, denn diese haben sich auf zu Kühlendes spezialisiert und entsprechend groß ist die Auswahl.

Die Metro ist in diesem Geschäft bei weitem nicht allein auf weiter Flur: Mit insgesamt 15 Standorten ist beispielsweise die Transgourmet Deutschland in Neu-Isenburg bundesweit aktiv. Rund 35.000 Kunden zählt das Unternehmen. Zum Jahresbeginn 2014 wurden die bisher getrennt operierenden Unternehmen Fegro/Selgros (Neu-Isenburg) und Rewe Foodservice (Mainz) unter Transgourmet Deutschland zusammengefasst. 2016 ist der Bezug einer gemeinsamen Firmenzentrale in Riedstadt geplant. Nationale und überregionale Kunden werden von der Zentrale, regionale und lokale Kunden von den Niederlassungen betreut. Besonderer Service: Seit 2011 wird ein Callcenter betrieben, das 24 Stunden erreichbar ist. Für die Belieferung steht ein Fuhrpark mit über 500 Mehrkammer-Lkw zur Verfügung.

Unter dem Dach der nationalen Vertriebsgesellschaft Como stehen eine ganze Reihe Frischdienste in ihren Regionen für die Vollversorgung der Kunden. Der Bauer Frischdienst in Wasserburg, eine Tochtergesellschaft der Molkerei Bauer, deckt das Vertriebsgebiet Bayern ab, beliefert aber auch Kunden in Österreich. Insgesamt werden 3.700 Kunden im GV-Bereich versorgt. Neben dem Standort Wasserburg betreibt Bauer Frischdienst ein Verkaufsbüro mit Verteillager in Bad Grönenbach/Allgäu. Die GV-Kunden haben die Auswahl unter rund 10.000 Artikeln.