Intersmoke Neue Digitalmesse der Tabakindustrie

Die nach Aussage der Veranstalter "weltweit größte Digitalmesse der Tabakindustrie" Intersmoke findet am 26. /27. November 2020 statt. Mit an Bord als Aussteller ist beispielsweise BAT. Veranstalter der erstmalig durchgeführten B2B-Show ist die Intertrade Digital GmbH. Das süddeutsche Unternehmen positioniert sich somit nach eigenen Angaben als erste deutsche Online-Messegesellschaft und betritt mit der Planung und Durchführung der Intersmoke Neuland.

Montag, 09. November 2020 in Tabak
Hans Jürgen Krone
Artikelbild Neue Digitalmesse der Tabakindustrie
Bildquelle: Intertrade Digital GmbH

Die nach Aussage der Veranstalter "weltweit größte Digitalmesse der Tabakindustrie" Intersmoke findet am 26. /27. November 2020 statt. Mit an Bord als Aussteller ist beispielsweise BAT. Veranstalter der erstmalig durchgeführten B2B-Show ist die Intertrade Digital GmbH. Das süddeutsche Unternehmen positioniert sich somit nach eigenen Angaben als erste deutsche Online-Messegesellschaft und betritt mit der Planung und Durchführung der Intersmoke Neuland.

Allerdings: "Das Team von Intertrade Digital blickt auf 15 Jahre Erfahrung im Bereich digirealer Marken- und Event-Inszenierungen für internationale Brands zurück und schickt ihre eigenentwickelte, interaktive Marketingplattform für die Raucherbranche ins Rennen", sagt das Unternmehen. Noch bis zum 20. November können sich Branchenzugehörige für eine Teilnahme entscheiden und sich auf dem Portal der Intersmoke ihre Messepräsenz sichern

Intertrade Digital will der Branche vielfältige Optionen bieten, an dem Format zu partizipieren. Neben der Standard-Teilnahme gibt es auch auch Sonderpakete. Mit dem 3D-Messestand-Konfigurator sollen Firmen in wenigen Schritten ihren personalisierten Messe-Auftritt im Corporate Design erstellen können.

Daniel Terveen, Channel Manager B2B & Customer Service bei BAT, blickt den Online-Messetagen bereits gespannt entgegen. „Die Intersmoke ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass wir im Zeitalter der Digitalisierung angekommen sind. Bedingt durch die aktuelle Situation sind viele Unternehmen angehalten ihre Prozesse umzustellen sowie ebenfalls neue Vertriebswege einzugehen oder sich zumindest darüber Gedanken zu machen. Gerade jetzt ist es wichtig ein Zeichen zu setzen und den Einzelhandel tatkräftig mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen. Dazu gehört ein klassischer Vertriebsweg ebenso wie ein digitaler Vertriebsweg. Eine derartige Plattform - wie die intersmoke - ermöglicht es, mit jedem Einzelhändler der unsere Produkte vertreibt oder vertreiben möchte in Kontakt zu treten und Produktinformationen sowie Angebote zu unterbreiten. Wir können die aktuelle Lage und Regulierungen zwar nicht ändern, aber positiv dazu beitragen. Wir sollten alle zusammen versuchen in eine gestärkte Zukunft zu gehen.”