Hellofresh Pandemie fördert starkes Wachstum

Der Kochboxenversender Hellofresh hat im abgelaufenen Quartal dank des starken Wachstums in der Corona-Pandemie seinen Gewinn mehr als verdreifacht. Unter dem Strich erwirtschaftete das Unternehmen zwischen Juli und Ende September 74,4 Millionen Euro, wie Hellofresh mitteilte. Vor einem Jahr hatten die Berliner 22,8 Millionen Euro verdient.

Dienstag, 03. November 2020 - Online-Shops
Martin Heiermann
Artikelbild Pandemie fördert starkes Wachstum
Bildquelle: Hellofresh

Hellofresh profitiert davon, dass Kunden verstärkt zu Hause bleiben und selbst kochen oder auch davon, dass die Gastronomie wie aktuell wieder geschlossen ist. Das Unternehmen hatte bereits Eckdaten mitgeteilt. Die Bestellungen stiegen bei 19,49 Millionen Stück auf mehr als das Doppelte, was den Umsatz um 120 Prozent auf 970,2 Millionen Euro springen ließ, weil auch der Bestellwert etwas anstieg. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen vervielfachte sich im dritten Quartal von 15,5 auf 114,7 Millionen Euro. Die Mitte Oktober erhöhte Prognose bestätigte das Management.