Rohlik Knuspr baut automatisiertes Logistikzentrum für die Expansion

Der Lebensmittel-Lieferdienst Knuspr, hinter dem die tschechische Rohlik Group steht, wird 2022 ihr Logistikzentrum in Garching mit Auto-Store – einem automatisierten Lager- und Bereitstellungssystem ausstatten. „Autostore ist ein hochmodernes roboterbasiertes System, welches die Kommissionierung vereinfacht“, sagt Knuspr Operations Director Björn Christian Wolf (Foto).

Donnerstag, 23. September 2021 - Online-Shops
Martin Heiermann
Artikelbild Knuspr baut automatisiertes Logistikzentrum für die Expansion
Bildquelle: Rohlik

Vom Standort Garching aus beliefert Knuspr aktuell München und Umgebung, der nächste Standort Frankfurt ist in Vorbereitung, weitere Städte folgen im kommenden Jahr. Mit der Automatisierung seiner Warenhäuser will Knuspr die Lieferkette optimieren, die Kommissionierung effizienter gestalten sowie die Kapazitätsauslastung erhöhen. Ziel ist es, in drei Jahren rund 30 Millionen Kunden mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zu beliefern und mittelfristig die Nummer eins im E-Food Business in Deutschland zu werden.

Das 7.500 Quadratmeter große Logistikzentrum in Garching dient dem ersten Knuspr Standort München als einziger Umschlagplatz aller Waren. Um die Produktqualität zu gewährleisten, ist das Fulfillment-Center in mehrere Temperaturzonen unterteilt: Normaltemperatur (Ambient), gekühlte Produkte und der Tiefkühlbereich. In der ersten Phase wird die Automatisierung des Ambient-Bereichs vollzogen, der mit bis zu 10.000 Produkten rund 60 % des Volumens abdeckt. „Alle Waren sind in einzelnen Behältern gelagert, und die Roboter wählen den richtigen Behälter aus. Der Behälter mit den Produkten wird zu einer automatisierten Packstation gefahren. Dort wird er dem Mitarbeiter angereicht, der die Artikel dann verpackt. Dieser erste wichtige Schritt der Automatisierung bringt uns eine Verdreifachung der Kommissionierproduktivität und über 30 Prozent mehr Lagerfläche im Fulfillment-Center München”, berichtet Wolf.