Bildquelle: Lekkerland SE

Rewe Group Lekkerland organisiert sich neu

Lekkerland und die Rewe Group gehen einen weiteren Schritt der Integration, nachdem im Januar vergangenen Jahres Rewe den Convenience-Großhändler Lekkerland übernommen hatte. Nun teilen sie mit, dass Lekkerland sich zum Jahresbeginn organisatorisch neu aufstellt, um das Know-how noch gezielter zum Vorteil seiner Kunden einzusetzen. Bisher wurde Schritt für Schritt das Know-how der Rewe Group in den Bereichen Ware und Category Management mit der logistischen Leistung und der Convenience-Expertise von Lekkerland harmonisiert. Konkret schafft Lekkerland den neuen strategischen Bereich Business Transformation,

der unter anderem für die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie sowie für Services und Lösungen für Kunden verantwortlich sein wird. Die Leitung dieses Bereiches übernimmt Jürgen Stolz in seiner neuen Funktion als Senior Vice President Business Transformation. Bisher verantwortet er bei Lekkerland die Zusammenarbeit mit den internationalen Mineralölgesellschaften sowie mit den Kunden aus der Systemgastronomie. Darüber hinaus bündelt Lekkerland seine Aktivitäten im Kundenkanal Tankstelle in einem Bereich. Dieser wird von Philipp Pauly in seiner künftigen Funktion als Senior Vice President Energy Stations & Convenience Stores geleitet. Er übernimmt diese Aufgabe zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben. Stefan Punke bleibt weiterhin verantwortlich für die Kunden im Bereich National Sales. Dazu zählen wie bisher unter anderem die Kundenkanäle Kiosk & C-Stores und Einzelhandel. Darüber hinaus übernimmt er als Senior Vice President National Sales & Organized Foodservice die Verantwortung für die Kunden aus der Systemgastronomie. In dieser Formation sei man optimal aufgestellt, kommentiert Patrick Steppe, Vorstandsvorsitzender der Lekkerland SE.