Bildquelle: LSG/RIM

Lufthansa Group Ab Frühjahr 2021 keine kostenlosen Snacks mehr an Bord

Für die Verpflegung an Bord mit Speisen und Getränken setzt die Lufthansa Group künftig auf die Zusammenarbeit mit Retail in Motion (RiM), einem der weltweit führenden Anbieter von Retail- und Technologielösungen für Airlines. Ab dem Frühjahr 2021 soll das neue Angebot aus hochwertigen Speisen und Getränken allen Passagieren der Economy-Class der Kurz- und Mittelstrecke auf Flügen von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines zur Verfügung stehen und "ersetzt in diesem Zuge die bislang kostenfreien Snacks", teilt LSG mit.

Gemeinsam mit den Fluggesellschaften habe Retail inMotion dafür individuelle Produktkonzepte entwickelt, die der Markenidentität der jeweiligen Airline entsprächen. Diese beinhalten frische, regionale Highlights und sorgfältig ausgewählte Snacks und Getränke. Das neue Angebot wird aufeinanderfolgend von den drei Airlines eingeführt. "Mit seiner Technologieplattform ermöglicht RiM die effiziente Steuerung des Bordkonzeptes und schafft ein digitales Passagiererlebnis", so LSG.