Bildquelle: Eckes-Granini

Eckes-Granini Betreut den Außerhausmarkt jetzt separat

Ab dem 1. April wird Eckes-Granini Deutschland die Betreuung seiner Kunden im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und dem Außerhausmarkt (OoH) getrennt voneinander vornehmen, teilte das Unternehmen heute mit. Aufgrund veränderter und dynamischer Marktbedingungen sowohl im LEH als auch im Out og Home-Geschäft  hat sich das

Familienunternehmen entschieden, die Vertriebsorganisation entsprechend weiterzuentwickeln. „Der OoH-Markt hat nach dem schwierigen Jahr 2020 und den weiterhin bestehenden Beeinträchtigungen mit neuen Herausforderungen zu kämpfen. Um diese individuellen Aufgaben und Bedarfe bestmöglich bedienen zu können, wird sich ein Teil unserer Vertriebsmannschaft rein auf unsere OoH-Kunden fokussieren. Selbstverständlich soll auch der LEH weiterhin optimal unterstützt werden. Durch eine stärkere Fokussierung auf die spezifischen Markt- und Kundenanforderungen wollen wir unseren Partnern eine gezieltere und intensivere Betreuung anbieten. Darum halten wir die zwei Linien für den besten Weg im Sinne unserer Kunden. Diese Neuaufstellung ist ein strategisches Bekenntnis zur Gastronomie und zu unseren LEH-Kunden“, erklärt Dr. Kay Fischer, Geschäftsführer bei Eckes-Granini Deutschland.