Doordash Marktführer unter den US-Lieferdiensten kauft Wolt

Der Essenslieferdienst DoorDash, mit etwa 20 Millionen aktiven Kunden der größte in den USA, wird jetzt auch in Europa und Deutschland aktiv.  Die Firma aus San Francisco übernimmt den finnischen Anbieter Wolt, der auch in Berlin, Hamburg, Köln, München, Düsseldorf, Hannover und Frankfurt am Main aktiv ist.

Mittwoch, 10. November 2021 - Online-Shops
Convenience Shop
Artikelbild Marktführer unter den US-Lieferdiensten kauft Wolt
Bildquelle: Wolt

DoorDash baut damit sein Gebiet auf einen Schlag um mehr als 20 Länder aus. DoorDash lässt sich die Wolt-Übernahme laut dpa insgesamt sieben Milliarden Euro kosten, der Kaufpreis solle komplett in Aktien bezahlt werden. Der bisherige Wolt-Chef Miki Kuusi werde für DoorDash das internationale Geschäft leiten, wie die Unternehmen in der Nacht zum Mittwoch mitteilten. Der Deal soll im ersten Halbjahr 2022 über die Bühne gehen.

DoorDash, über dessen Markteintritt auch in Deutschland spekuliert wurde, weil sich das Unternehmen hier registrieren ließ und öffentlich Mitarbeiter suchte, war bisher vor allem im Heimatmarkt USA sowie in Kanada und Australien aktiv. Seit 2020 liefert Doordash unter dem Motto "DoubleDash" zusätzlich auch Lebensmittel in die Haushalte in den USA. In Deutschland soll sich DoorDash laut Medienberichten bereits im September 2021 an dem Berliner Lieferdienst Flink beteiligt haben. Ob das Unternehmen in Deutschland ganz auf Wolt setzt, oder auch noch unter eigenem Namen aktiv wird, muss einstweilen offen bleiben.