Bildquelle: Lea Theweleit

Start Up Rezemo

Abgekapselt vom Müll.

Die einen werfen Kaffeekapseln nach Gebrauch in den Müll, die anderen kreieren Modeschmuck daraus und wiederum andere machen sie abbaubar und entwickeln eine ökologische Kapsel, wie die beiden Studenten Julian Reitze und Stefan Zender. Sie haben zwei Jahre getüftelt, jetzt ist ihre Idee einer abbaubaren Kapsel einsatzbereit. Sie besteht aus Holz in Form von Hobelspänen aus heimischen Wäldern, also ein Überbleibsel aus der verarbeitenden Industrie. Den Anstoß dazu gab ihnen der Müllberg der Aluminium-Döschen, der in ihrer Studenten-WG anfiel. Befüllt wird sie mit Kaffee aus der Cafésito-Rösterei im Allgäu. Diese wurde vor mehr als zehn Jahren als ein Integrationsprojekt der OWB, Oberschwäbische Werkstätten gGmbH gegründet. Eine Partnerschaft also, die auf sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein basiert. Verwendet werden können die Rezemo-Kapseln in gängigen Nespresso-Maschinen. Zu beziehen sind die Rezemo-Kapseln über den Online Shop der Rösterei, lokale Verkaufsstellen und im B2B im Direktvertrieb.