Paketdienste Den Kunden zuliebe

Beitragsseiten

Wie erreicht eine Paketsendung ihren Empfänger, wenn dieser tagsüber nicht zuhause ist? Am besten, man leitet sie kurzfristig in einen C-Store um. Der Service eines solchen Paketshops ist eine sinnvolle Erweiterung des Geschäftsfeldes.

Getestet wurden sie schon, die kleinen Drohnen, die die Paketlogistik bis zur Haustür übernahmen. Dauerhaft werden die unbemannten Mini-Hubschrauber aber an der Flugsicherung und der Luftverkehrs-Ordnung scheitern, die regelt, was aufsteigen und landen darf. Die Logistiker müssen erst einmal am Boden bleiben.

Spätestens seit die Deutsche Post ihre unternehmenseigenen Filialen aus Rationalisierungsgründen zu großen Teilen geschlossen hat, wird nach neuen Zustellwegen gesucht. Die größte Herausforderung für alle KEP-Dienste (Kurier-, Expressfracht-, Paket-Dienst) bleibt dabei immer, die letzte Meile bis zum Kunden zu bewältigen bzw. die räumliche Nähe zu ihm herzustellen. Als ein flexibles und geografisches günstiges System haben sich C-Stores, Tankstellen und auch Nahversorger beim Ausbau der Infrastruktur bewährt. Logistiker, wie die Deutsche Post-Tochter DHL, DPD, Hermes oder GLS richten dort Paket-Shops als Ergänzung zu deren originären Geschäftsfeld ein.

Der Ablauf ist einfach: Einmal am Tag hinterlegt der Logistiker in den Stores Ware zur Abholung durch den Kunden und nimmt abgegebene Pakete und Retouren für den weiteren Versand mit. Händler sehen das als Dienstleistung am Kunden und erreichen damit auch jene, die den Weg nicht ins Geschäft gefunden hätten, wenn sie nicht aufgefordert wären, das Paket bei ihnen abzuholen.

Je dichtmaschiger das Netz der Paketshops gestrickt ist, um so bequemer wird es für die Verbraucher. DPD hat beispielsweise den Anspruch, dass er nicht mehr als fünf Gehminuten in seinem Umfeld bis zum nächsten Paketshops unterwegs ist. Zuletzt hat der Dienstleiter die Mode-Kette NKD als Partner gewinnen und damit die Zahl der Standorte auf aktuell 6.000 erweitern können.

Schätzungsweise 50.000 Paketshops gibt es in Deutschland. Die Zahl wird weiter steigen.

DHL hat in weiten Teilen des Landes die Entfernung schon auf einen Kilometer begrenzt. Die Suche nach neuen Partnern auf Handelsebene und damit auch unter den Convenience-Stores geht trotzdem weiter, Auch in stark zersiedelten Gebieten und im ländlichen Raum. Dort hat sich vor allem Hermes weit verbreitet.