Bildquelle: Intergastra

Intergastra digital 2021 Fordert Internorga heraus

Während die Internorga ihre traditionelle Präsenzveranstaltung im März 2021 abgesagt hat und mitteilte, "derzeit prüfen wir die Sinnhaftigkeit und Realisierbarkeit einer digitalen Internorga 2021", gehen die Wettbewerber von der Stuttgarter Intergastra, deren nächste Präsenzveranstaltung erst 2022 stattfindet, jetzt in die Offensive: Vom 8. bis 10. März 2021 sollen die Teilnehmer der ersten Intergastra digital "die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Produktinnovationen auf einer digitalen Plattform und zu einem übergreifenden Wissenstransfer" bekommen.

Präsentationen, Diskussionsforen und Vortragsveranstaltungen sollen diesen Austausch unterstützen. "Wir möchten unseren Teilnehmern mit der Iintergastradigital in einer herausfordernden Zeit ein Forum für den Austausch innerhalb der Branche bieten. Gleichzeitig ist es unser Ziel, den Ausstellern eine Möglichkeit zu geben, ihre Produktneuheiten vorzustellen", so Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. 

Das Programm soll gemeinsam mit dem Dehoga Baden-Württemberg entwickelt werden. Ebenfalls dabei ist Fleet Events, "als inhaltlicher und technischer Partner", teilen die Unternehmen mit.