Bildquelle: HMC, Michael Zapf, Katrin Neuhauser, Hartmut Zielke, Rolf Otzipka

Internorga 2019 Inspiration satt

Damit sich der Messe-Besuch für gastro-interessierte Shop-Betreiber auch lohnt, sollte er gut vorbereitet werden. Hier einige Eckpunkte des Top-Events in Hamburg.

Mit entscheidenden Impulsen und Ideen den geschäftlichen Erfolg vorantreiben: Unter diesem Motto, das auch für Shop-Betreiber interessant ist, geht die Internorga 2019 ab 15. März für fünf Tage an den Start. Auf über 100.000 Quadratmetern werden die Produktneuheiten und Konzepte von 1.300 internationalen Ausstellern präsentiert. Dazu kommt ein vielseitiges Rahmenprogramm, bestehend aus Kongressen und Wettbewerben. „Auf der Internorga haben viele Erfolgsgeschichten ihren Anfang genommen, denn hier ist die gesamte Branche vereint“, weiß Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH. Hier ein Auswahl interessanter Messe-Bereiche für Ihren Besuch:
Als beliebter Anlaufpunkt hat sich in den vergangenen Jahren die Newcomers Area (B4, OG) herauskristallisiert. Mehr als 20 aufstrebende Startups des Außer-Haus-Markts stellen auf kompakter Fläche neue und außergewöhnliche Produkte vor.
Erstmals hat die Internorga die italienische Fachmesse Bellavita Expo (Eingang Süd, OG, 16. bis 19.März) zu sich geholt. Gezeigt werden italienische Food & Beverage-Produkte sowohl kleiner Manufakturen als auch bekannter Hersteller.
Als fester Bestandteil der Messe hat sich der Grill & BBQ Court (Halle A2 und Freigelände zw. A2 und A3) etabliert. Hier erfahren Fachbesucher viel Wissenswertes rund den starken Outdoor-Trend.
Die Craft Beer Arena (Halle B4 OG) informiert über Biere von regionalen Anbietern und interessanten Startups. Außerdem gibt es in der gleichen Halle eine Craft Spirit Lounge mit handwerklich hergestellten hochprozentigen Spezialitäten.
Internationale Food-Trends werden von der Trendforscherin Karin Tischer (dazu unser Bericht ab Seite 38) im Pink Cube (Übergang zwischen den Hallen B1 und B2 EG) präsentiert. In exklusiven Workshops erhält das Publikum zudem weitere Einblicke und Anstöße für die Adaption der Trends im eigenen Unternehmen. Auf dem Messe-Vorplatz geht es im Food Truck Village (Eingang Mitte) um das Thema Streetfood. Informationen dazu gibt es im Rahmen des so genannten Truckers Talk.
Zu den spannenden Kongressen zählt das Internationale Foodservice-Forum für den Außer-Haus-Markt. Erstmals findet auf der Messe 2019 eine spezielle Masterclass für internationales Wachstum und Franchising statt, bei der interessierte Fachbesucher von internationalen Experten nützliche Tipps rund um dieses Thema erhalten sollen.
Im Rahmen der Bakers Blue Box (B6) informieren unterschiedliche Fachverlage aus der Bäcker-Branche über aktuelle Fachthemen.
Bei den Award-Veranstaltungen könnte der Deutsche Gastro-Gründerpreis, den die Internorga in Kooperation mit dem Leaders Club Deutschland und Orderbird durchführt, von Interesse sein. Hier werden Gastronomiekonzepte mit Pioniercharakter ausgezeichnet.
Die Vielfalt des gastronomischen Angebotes auf der Hamburger Internorga macht gerade für die Besucher aus der Convenience-Branche, die nicht alles betrifft, eine intensive Messe-Vorbereitung notwendig. Ob Shop-Sortimente, Gastro-Produkte fürs Bistro, Gastro-Konzepte für den Shop oder Technik für Bistro und Café, dort wo es konkreten Bedarf für die eigenen Shops gibt, sollte auch der Besuchsschwerpunkt liegen.