DRUCKEN

Bildquelle: Amazon Fresh

Amazon Fresh in Berlin

Eine ganz neue Form von Convenience drängt mit dem Online-Handel von Lebensmitteln jetzt auch auf den deutschen Markt. Der Auftritt von Amazon Fresh könnte die endgültige Initialzündung sein.

Worüber im Vorfeld bereits monatelang spekuliert wurde, ist jetzt passiert. Online-Händler Amazon ist vor wenigen Wochen mit seinem Konzept Amazon Fresh in Berlin angetreten. Nach einer ganz kurzen Testphase gab das Unternehmen vergangene Woche bereits die Ausweitung seines Angebotes auf ganz Berlin und Potsdam bekannt. Amazon Prime-Kunden „können ihren kompletten Wocheneinkauf online erledigen und dabei aus über 100.000 Produkten wählen – darunter frische Lebensmittel und hunderte ausgewählte Artikel von mehr als 25 Berliner Lieblingsläden“, gab das Unternehmen bekannt. In den kommenden Monaten wird sich wohl klären, ob da wirklich ein ernsthafter Konkurrent für den Lebensmittel-Einzelhandel und Convenience-Shops heranwächst oder nicht. „Uns alle hat in den vergangenen Jahren beschäftigt, was es bedeuten wird, wenn Amazon richtig in den Markt eintritt“, räumte kürzlich Thomas Gutberlet, Chef des deutschen Handelsunternehmens Tegut, in einem Interview mit dem Fachmagazin Lebensmittel Praxis ein. Sein Unternehmen zog daraus allerdings andere Konsequenzen als vielleicht erwartet: Tegut gehört, ebenso wie das Handelsunternehmen Bünting, jetzt zu den Lieferanten des Internet-Riesen. „Natürlich geht es vor allem darum, die Marke Tegut über unser Einzugsgebiet hinaus bekannter zu machen“, räumte Gutberlet ein. Dazu komme aber noch ein weiterer Vorteil: „Die Amazon-Kunden werden sicherlich dazu beitragen, dass sich unsere Eigenmarke beim Kunden tiefer ins Markenbewusstsein eingräbt.“

Jetzt muss das Geschäft allerdings erst einmal laufen: Amazon Fresh ist für 9,99 Euro monatlich verfügbar – mit unbegrenzter Anzahl an Gratis-Lieferungen bei einem Mindestbestellwert von je 40 Euro. Geliefert wird von montags bis samstags. Die Kunden können zum einen bis Mittag bestellen und die Lieferung pünktlich zum Abendessen erhalten, sagt Amazon. Wer zum anderen am Vortag bis 23 Uhr bestellt, erhält die Ware am nächsten Tag in einem gewählten 2-Stunden-Lieferfenster. Möglich ist es auch, die Lieferung zwischen 5 und 22 Uhr an einem geschützten Ort abgeben zu lassen.

Neben frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch, Molkereiprodukten und Backwaren bietet Amazon Fresh ein umfangreiches Sortiment an Baby-, Gesundheits- und Kosmetik-Artikeln sowie Tierbedarf. Rund 6.000 Bio-Produkte sind im Sortiment sowie glutenfreie, laktosefreie oder vegane Artikel.

In Sicherheit vor diesem Wettbewerber sollten sich auch die C-Stores nicht fühlen, denn der Internet-Gigant wird künftig sicher auch in der Lage sein, hier zu Lande Kundenwünsche innerhalb kürzester Zeit zu erfüllen, Online-Impulskauf also nicht ausgeschlossen.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.convenienceshop.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.