Frische Convenience Orientierung für Frische

Beitragsseiten

Frisch, leicht und lecker – gekühlte Convenience entspricht dem Wunsch nach bequemer und gesunder Ernährung. Immer mehr Anbieter buhlen um die Gunst der Kunden und die dürfen die Übersicht am Kühlregal nicht verlieren.

Ein erfolgreiches Geschäft mit frischer Convenience ist kein Zufall. Vielmehr ist es Ergebnis einer konsequenten Ausrichtung an die Erfordernisse eines Standorts und an die Bedürfnisse des Verbrauchers. Bei ihm kommen einfache und verständliche Konzepte an, denn die Anzahl der gekühlten Frische-Artikel steigt stetig. 

Wohl nirgends geht es mittlerweile so vielseitig und gleichzeitig innovativ zu, wie in diesem Sortiment. Die Marktführer bieten vermehrt Komplett-Lösungen für den Handel an und entwickeln stetig Neues für den Verzehr unterwegs. Je mehr das Bewusstsein des Verbrauchers für Ernährung steigt, desto höher wird außerdem die Anzahl an zielgruppenorientierten, frischen Lebensmitteln, sei es für Vegetarier, Veganer oder für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Das Ergebnis: „Am Point of Sale sind viele Menschen heutzutage gnadenlos überfordert,“ so Prof. Dr. Wolfgang Ulrich von der Staatlichen Hochschule Karlsruhe. Wer aber dem Kunden ein klares Geschäftsmodell bietet, wer sich konsequent konzentriert – und auch Verzicht übt – der hat besonders im sensiblen Frische-Sortiment mit kurzen Restlaufzeiten die Nase vorn.

Die richtige Platzierung, sofort im Blickfeld des Kunden, ist entscheidend. Nach wie vor ist dabei die Frischeinsel oder Stolpertruhe für viele Shopbetreiber die erste Wahl. Das To-go-Angebot im Kühlregal, möglichst nah an der Kassenzone, gilt ebenfalls als Logenplatz.

Der Kunde wünscht zwar neue Impulse und Abwechslung sowie auf seine Bedürfnisse zugeschnittene frische Convenience-Produkte. Gleichzeitig erfordert sein knappes Zeitbudget eine schnelle Orientierung am Regal. Damit er sich dort auf einen Blick zurechtfindet, bieten Hersteller und Großhandel Leitsysteme z.B. mit Regalschienen in unterschiedlichen Farben für die verschiedenen Produktgruppen am Kühlregal an. Betreiber können etwa mit dem MCS-Frischemodul einfach, kostengünstig und zeitgemäß Orientierung in ihrem Sortiment anbieten. Die Offenburger Marketing und Convenience-Shop System GmbH unterscheidet dabei zwischen Lila für „Snack“, Grün für „Fruity“, Weiß für „Milky“ und Blau für „Basic“.