Shopgastronomie

Berichte zur Shopgastronomie, insbesondere Bistros

Netzwerk Culinaria: Flowtify ist neuer Partner

Bildquelle: Netzwerk Culinaria

Das Netzwerk Culinaria vereinigt "Culinaristen" aller Profi-Küchen und verbindet Köche, Hersteller und Logistikexperten. Als neues Mitglied konnte jetzt Flowtify, ein Kölner Spezialist für digitales Hygienemanagement gewonnen werden. Foto: Daniel Vollmer von Flowtify (li.) und Thomas B. Hertach, Leiter Netzwerk Culinaria, freuen sich über die neue Partnerschaft.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Einweg-Plastik: Verbot in Vorbereitung

Bildquelle: Getty Images

Das Aus für Plastikbesteck oder Einwegbecher aus Styropor rückt näher. Die Bundesregierung brachte jetzt die Umsetzung des EU-Verbots auf den Weg. Umweltschützer und auch die kommunalen Müll-Entsorger fordern aber noch Nachbesserungen. „Viele Einwegprodukte aus Kunststoff sind überflüssig und kein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen“, teilte Umweltministerin Svenja Schulze mit.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Aichinger: „Die Sortimente werden hybrider“

Bildquelle: Aichinger

Die Corona-Pandemie hat die Gastronomie hart getroffen. Dennoch stärkt der Dienstleister und Shopeinrichter Aichinger gerade jetzt seine Food-Service-Kompetenz und setzt auf die Handelsgastronomie als Zukunftsthema in Tankstellen, bei Nahversorgern und im Lebensmittel-Einzelhandel. Wir stellten dem Leiter der neuen Gastro-Einheit, Urs Bischof, dazu einige Fragen.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Metro: Will pro Jahr 100 Tonnen Plastik sparen

Bildquelle: Metro

Metro Deutschland will nach eigenen Angaben jetzt deutschlandweit auf nachhaltigere Eigenmarken-Verpackungen setzen. Sämtliche Schnittkräuter-Artikel unter der Marke Metro Chef kommen ab sofort mit weniger beziehungsweise ganz ohne Kunststoff aus. Damit will das Unternehmen jedes Jahr mehr als 100 Tonnen Plastikmüll vermeiden. Die Umstellung ist Teil des Nachhaltigkeits-Engagements des Großhändlers.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Der ehemalige Vapiano-Vorstand Mario C. Bauer übernimmt gemeinsam mit Investoren die Anteile von der insolventen Vapiano SE an 29 Restaurants in Frankreich und Luxemburg. Sie freuen sich auf eine langfristige Zusammenarbeit mit dem bisherigen Joint Venture Partner Salvatore Perri und seinem erfahrenen Team. "Salvatore und seine Organisation haben in den vergangenen Jahren Vapiano zu einer starken Marke in Frankreich und Luxemburg

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Der Vorstand der Vapiano SE hat heute gemeinsam mit der vorläufigen Insolvenzverwalterin Dr. Ruth Rigol beschlossen, einen Verkaufsprozess einzuleiten. Dieser Prozess kann sich auch auf das weltweite Geschäft der Vapiano-Gruppe, Restaurant-Portfolios oder Vermögenswerte der Vapiano-Gruppe erstrecken. Es ist geplant, den Verkaufsprozess mit interessierten Investoren voraussichtlich bis Ende Mai 2020 durchzuführen. Die Franchise-Restaurants (insbesondere in Deutschland) werden nicht in den Verkaufsprozess einbezogen. 

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing