DRUCKEN

Sortiment Die Shop Tops 2013

17 Warengruppen mit jeweils drei Gewinnern. Das macht summa summarum 51 Sieger. Gewählt von den Profis selbst, nämlich von den Shop-Betreibern. Nicht nur nach Umsatz-, sondern auch nach Erfolgskriterien. Innovationskraft und Service werden also auch bewertet.

Innovationen müssen sein. Im C-Store haben sie eine besondere Berechtigung. Auch deshalb, weil sie von den Konsumenten dort inzwischen nicht nur gewünscht, sondern erwartet werden. Natürlich müssen sie passen. Die neue Leberpastete im Teigmantel oder der WC-Reiniger, der jetzt wirklich bis unter den Rand kommt, machen da wenig Sinn. Der innovative Energy-Drink oder die neue Kaugummi-Sorte hingegen schon. Auch so genannte Line Extensions schon erfolgreicher Convenience-Ranges sind willkommen, bereichern oftmals das Sortiment. Das bestätigt auch die Shop Tops-Befragung unter C-Store-Betreibern. Dabei geht es den Profis nicht nur um den Umsatz, den eine Innovation erzielt. Abgefragt wird das Kriterium „erfolgreich“, das bewusst weit ausgelegt ist. So kann auch die Innovationsleistung an sich oder aber die Promotionsleistung des Herstellers mit in die Bewertung einfließen.

Die Shop-Betreiber haben aber mit der Wahl der Produkte nicht nur ihre Stimme für ihre Produkt-Favoriten abgeben, sondern im Rahmen einer gleichzeitig stattfindenden Umfrage zum Thema Innovationen im Convenience-Markt interessante Antworten geliefert. So sind rund 90 Prozent der Meinung, dass sich ihre Kunden gezielt für neue Produkte interessieren. Nicht immer, aber immerhin von Zeit zu Zeit (58,4 Prozent) oder häufiger (32,8). Ein klares Plädoyer für Innovationen aus Kundensicht. Für mehr als 40 Prozent reicht die Anzahl der von der Industrie entwickelten Neuheiten jedoch aus. Andere wiederum wünschen sich mehr Innovationen in ganz bestimmten Warengruppen, wie beispielsweise bei den Alkoholfreien Getränken (22 Prozent), bei den Riegeln (21), den Fruchtgummis (15) oder im Eiskrem-Bereich (14). Da werden Neuheiten wie beispielsweise Active 02 Johannisbeere von Adelholzener (Platz eins in der Kategorie AfG), der Milka Riegel Toffee Ganznuss (Platz eins in der Kategorie Riegel) oder nimm2 Lachgummi Softies von Storck (Platz eins in der Kategorie Frucht-, Weingummi, Lakritzen) ganz sicher zur Zufriedenheit beitragen.

Eine besondere Rolle spielen im Übrigen nach wie vor die so genannten Limited Editions, also die Produkte, die nur für einen begrenzten Zeitraum auf den Markt kommen. Manchmal sogar ausschließlich in die C-Stores. Ob diese Aktionen von Erfolg gekrönt sind, kommt jedoch auf das Produkt an. Wie die „echten“ Innovationen muss die limitierte Auflage einfach in das Angebot der C-Stores passen. Dieser Meinung sind auch die Shop-Betreiber. Fast 70 Prozent geben an, dass es bei der Bedeutung von saisonalen Produkt-Neuheiten und limitierten Auflagen auf das Produkt ankommt. Allerdings räumen nur knapp 11 Prozent diesem Bereich eine sehr große Bedeutung ein. Für lediglich 6 Prozent haben Limited Editions keine Relevanz.

Überraschend ist, dass von den Shop-Betreibern im Sortiment Zigaretten und Tabakwaren keine Innovationen gewünscht sind. Auch deshalb, weil sich die C-Stores, allen voran die in Tankstellen, in den vergangenen Jahren vielerorts zu Tabakwaren-Fachhändlern entwickelt haben. Das Angebot ist in die Breite gegangen. Immer mehr Marken buhlen um die begehrten Plätze hinterm Tresen. Bei einem Umsatzanteil von oftmals mehr als 50 Prozent am gesamten Shop-Umsatz ist die Aufmerksamkeit, die dieses Sortiment erfährt, wohl auch angemessen. Allerdings ist hier das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, denn auch die Zigaretten-Hersteller zeigen sich innovativ und präsentieren ständig neue Varianten. So wurde die Gauloises Frei von Zusätzen auch von den Shop-Betreibern als die Neueinführung des vergangenen Jahres in die Shop Tops gewählt: Platz eins in der Kategorie Tabakwaren, gefolgt von Marlboro Silver und Benson & Hedges Big Pack. Eine breite Markenführung i m Tabakwaren-Bereich hat im C-Store auch deshalb eine besondere Bedeutung, da Raucher, falls sie ihre Marke nicht vorfinden, den Einkaufsort wechseln. Die Wahrscheinlichkeit, diesen dann als Kunden insgesamt zu verlieren, ist also äußerst hoch.

Übrigens lautet das Motto bei den Shop-Betreibern: Wenn schon neu, dann aber richtig platziert. Rund 70 Prozent antworteten auf die Frage, ob sie Neuheiten in ihrem Shop auf eine besondere Art und Weise platzieren, mit ja. Und das bei vergleichsweise engen Platzverhältnissen. Diese Bereitschaft wiederum zeigt, dass die Shop-Betreiber im Laufe der Jahre den Innovationen im wahrsten Sinne des Wortes einen immer größeren Stellenwert einräumen. Die Kunden wissen dies zu schätzen. Und für unser Magazin ist dies Grund genug, den Neueinführungen seit 1997 mit der Auszeichnung Shop Top jährlich eine eigene Bühne zu bieten. Nach wie vor, so geben es die Shop-Betreiber an, werden sie über neue Produkte hauptsächlich per Fachzeitschriften, wie Convenience Shop, informiert (38 Prozent). Hersteller und Großhandel decken gemeinsam rund 45 Prozent des Informationsbedarfes, was das Thema Innovationen angeht. Interessant ist, dass jeder fünfte befragte Shop-Betreiber a ngibt, dass der Großhandel die neuen, gerade auf den Markt gekommenen Produkte, jedoch nicht schnell genug anbietet. Ein Appell an Lekkerland, MCS & Co. hier mehr Tempo zu machen und Neuheiten schneller zu listen, bzw. diese den Partnern ohne Zeitverzögerung vorzustellen.


Alkoholfreie Getränke: Fruchtige Frische

Wie bereits im Vorjahr kommt der Gewinner in der Kategorie Alkoholfreie Getränke aus dem Hause Adelholzener. Mit der Geschmacks-Variante Johannisbeer erweiterte das Unternehmen erfolgreich seine Active 02-Range, der gleichzeitig ein neues Design verpasst wurde. Veränderungen haben auch dem Zweitplatzierten dieser Kategorie zum Sieg verholfen: Mehr Inhalt, praktische Verschlusskappe und eine dynamischere Form – damit hat die große 330 ml-Variante von Capri-Sonne bei den Shop-Betreiber gepunktet. Das Sortiment bereichert haben die Geschmacksvarianten Pink Grapefruit und Red Fruits & Lemon. Die Fassbrause aus dem Hause Krombacher konnte in den Geschmacksrichtungen Zitrone und Holunder die Shop-Betreiber überzeugen und landet auf dem dritten Platz.

Alkoholische Getränke: Gewürze, Honig und Cuba Libre

Zwei Stärken, ein Erfolgsrezept: Bacardi OakHeart & Cola heißt die Innovation, die die Shop-Betreiber begeistert. Sie wählten den Premix in der 33 cl-Dose auf den ersten Platz der Kategorie Alkoholische Getränke. Die Grundlage für das Produkt bildet ein Blend aus fassgelagertem Bacardi Gold, Bacardi Superior und natürlichen Aromen feiner Gewürze wie Vanille, Muskat und Zimt. Natürlicher Honig hingegen ist das Geheimnis von Jim Beam Honey. Dies machte den Kentucky Bourbon mit Zusatz zu einer absoluten Neuerung auf dem deutschen Spirituosenmarkt. Das Produkt kam Anfang 2012 als Limited Edition auf den Markt, ist jedoch auf Grund des großen Erfolges inzwischen festes Mitglied der Jim Beam-Familie. Bayão mit Cuba Libre-Flavour heißt der Ready-to-drink-Mix, der es ebenfalls in die Top drei in dieser Kategorie schafft. Der erfrischende Mix besteht aus 55 Prozent Fruchtwein und einem Softdrink mit Cuba Libre-Flavour und hat einen Alkoholgehalt von 5,4 Volumen-Prozent.


Bier und Biermischgetränke: Isotonisch, feurig und spritzig

Um es kurz zu machen: Auf den ersten Platz landet das Warsteiner Radler Alkoholfrei, das zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten besteht und isotonisch ist, wie die Brauerei mitteilt. Das Biermischgetränk setzt sich zu 60 Prozent aus Warsteiner Alkoholfrei und 40 Prozent Zitronenlimonade zusammen. Erstmalig seit der Einführung von „Desperados – Tequila flavoured Beer“ hat Heineken Deutschland im vergangenen Jahr mit Desperados Fuego eine Produktvariation des nach eigenen Angaben umsatzstärksten Importbieres in Deutschland vorgestellt. Feuer und Flamme waren auch die Shop-Betreiber: Platz zwei in dieser Kategorie. Das Schöfferhofer Weizen Sprizz kombinierte Kristallweizen mit fruchtiger Bitterorange. Durch die Zugabe von Rhabarber, Chinarinde und Enzian erhielt das sommerliche Mix-Getränk ein mediterranes Kräuteraroma.

Bonbons, Zuckerwaren: Frisch und exotisch

Vier verschiedene Mint-Intensitäten in einer Rolle lassen auch bei Shop-Betreibern keine Wünsche offen: Von Soft, über Fresh und Strong zu Extra Strong steigt die Frische-Skala im Mentos Mintensity. Im Shop Tops-Ranking ganz klar die Nummer eins in der Warengruppe Bonbons und Zuckerwaren. Ebenfalls aus dem Hause CFP Brands kommt der Zweitplatzierte: Chupa Chups Exotic Tropic-Lutscher in den Geschmacksrichtungen Banane-Erdbeere und Kokosnuss-Ananas. Und auf den dritten Platz folgt Ricola Cranberry . Mit ihrer fein-säuerlichen Note bietet die zuckerfreie Sorte ein außergewöhnlich spritziges Geschmackserlebnis.


Brot und Backwaren: Individuell bis zur Füllung

Dr. Oetker hat auf den Trend zu „Wie selbst gemacht" reagiert und die „Fertige Kuchen-Range" gelauncht. Die Sorte Blechkuchen Brownie mit ihrem besonders schokoladigen und saftigen Geschmack und ohne Konservierungsstoffe kam besonders gut an, was ihr Platz Nr. 1 in dieser Warengruppe sicherte. Danach folgt Baker & Baker mit Mein Croissant. Das Besondere daran ist, dass die Butter-Plundergebäcke frisch vor den Augen des Gastes wunschgemäß mit Erdbeer-, Schoko- oder Aprikosencreme gefüllt werden. Da sie nicht mitgebacken werden, ist der Geschmack besonders intensiv. Aus dem Sortiment Fruchtige Momente von Hiestand verliehen CS-Leser dem XL Butter-Croissant mit Himbeerfüllung Bronze. Mit seinem hohen Fruchtanteil sowie seiner relativ festen Konsistenz, die Kleckern verhindert, ist es ein ideales Sommergebäck.

Eiscreme: Schokoladiges Vergnügen

Zwei Artikel von Unilever Ice Cream konnten sich auf den ersten beiden Rängen platzieren. Beim Ed von Schleck erhöhen die Haribo Goldbären im transparenten Stiel das Schleckvergnügen. Und Cornetto King Cone lässt seit 2012 die Herzen aller Schokofans höher schlagen. Die Kombination aus Schokoladensauce und -eis macht es zum Hit im XXL-Format. Mit Schokolade geht es auch auf Platz drei weiter. Nestlé Schöller holte die 2011 als Nestlé Gold eingeführte Produktlinie Chocolat Creation unter das Mövenpick-Dach. Seit Februar vergangenen Jahres sind die drei Variationen schokoladiger Kompositionen als Mövenpick Chocolat Creation im Handel. Das Besondere an dieser Eis-Edition: Alle drei Sorten sind von knackigen Schichten aus echter Schokolade durchzogen.


Energy Drinks: Trio mit Geschmack

Die Red Bull Editions ermöglichen seit einem Jahr die Geist und Körper belebende Wirkung von Red Bull in drei bis dato völlig unbekannten Geschmacksvariationen. „The Red Edition“ lehnt sich im Geschmack an Cranberry an, „The Blue Edition“ schmeckt nach Heidelbeere und „The Silver Edition“ nach Limette. Volltreffer, denn die Shop-Betreiber wählen die Red Bull Editions auf Platz eins. Ein Energy Drink der ohne Zucker auskommt und trotzdem schmeckt, ist Monster Absolutely Zero. So zumindest nicht nur die Bewertung von www.szene-drinks.com, sondern auch den Shop-Betreibern hat es das Getränk angetan: Platz zwei in dieser Kategorie. Last but not least kommt der Rockstar Punched Fruit Punch aus dem Hause Pepsico auf den dritten Platz.

Frucht-, Weingummi und Lakritzen: Mit viel Fantasie

Mit einem Paukenschlag erweiterte Storck zum 50. Geburtstag von nimm2 im vergangenen Jahr das Fruchtgummisortiment um die nimm2 Lachgummi Softies. Sie sind die ersten gefüllten Fruchtgummis von nimm2 und enthalten besonders viel Fruchtsaft (22%) und wertvolle Vitamine. Jetzt kann Storck nochmals feiern, denn das Produkt landet auf den ersten Platz in dieser Kategorie. Und dass Haribo seinen Phantasia-Fruchtgummis neue Geschmacksrichtungen, freundlichere Farben, neue Figuren sowie ein frisches Beuteldesign verpasst hat, macht sich bezahlt: Nicht nur im Verkauf, sondern auch bei den diesjährigen Shop Tops. Die Trolli Vitamin Fruitgums enthalten wertvolle Vitamine und werden ohne künstliche Farbstoffe hergestellt. Doch schmecken müssen sie auch, sonst hätten die Shop Betreiber nicht in die Shop Tops 2013 gewählt.


Herzhafte Snacks: Geschmack neu interpretiert

Die Shop-Tops-Wähler haben mit ihrem Votum für die Mühlen Würstchen Wiener eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Auch die Wiener lassen sich im transparenten, wieder verschließbaren Kunststoffbecher ohne Wurstwasser einzeln entnehmen. Mit diesen Convenience-Aspekten setzte die Rügenwalder Mühle neue Impulse. Aoste hat mit seinen mundgerechte Salami-Happen, den Stickado Minis, überzeugt. Die Kleinen in den Sorten Classique, Pikanto und Walnuss sind in der klaren Luft der französischen Voralpen luftgetrocknet. Natürlich ergänzt Jack Link’s das Gewinnertrio mit seiner Neueinführung Chicken Bites Curry. Die Mixtur entführt in indischorientalische Geschmackswelten. Damit knüpfte der Hersteller weiter an den Trend zum gesunden Snacken an, mit nur 3 Prozent Fett und hohem Anteilen an natürlichem Eiweiß.

Kaugummi: Innovatives Trio

Das hat ja schon fast Tradition, dass die drei Gewinner in der Kategorie Kaugummi allesamt aus dem Hause Wrigley kommen. Und dass die Erfolgs-Range 5 Gum gleich zwei Mal vertreten ist, ist auch keine Überraschung, denn diese Innovation hat sich als Top-Seller entpuppt. Auf Platz zwei kommt die Geschmacksrichtung Electro2. Das Produkt gab es schon mal als Electro, doch dann hat Wrigley die Variante nochmals mit verbesserter Rezeptur auf den Markt gebracht. 5 Gum Zephyr, die dann Mitte vergangenen Jahres die Kassenzonen der Stores bereicherte, holt sich die Bronze-Medaille. Der Sieger ist in diesem Jahr Airwaves Strong. Eine überarbeitete Formel hat nicht nur dafür gesorgt, dass der Kaugummi „noch besser schmeckt“, wie der Hersteller mitteilt, sondern auch länger erfrischt.


Milch- und Kaffeeprodukte: Im To-go-Segment spielt die Musik

Die Kaffeekultur hält in Form von Milchprodukten Einzug in die Shop- Regale. Ganz vorn dabei: Mr. Brown mit Coffee Drink Latte, dessen Kaffeebohnen zu 100 Prozent von Rainforest-Alliance zertifizierten Farmen stammen. Trinkfertig und gekühlt schnitt auch der Starbucks Frappuccino gut bei der Shop Tops-Befragung ab. Es gibt ihn in drei Geschmacksrichtungen (Coffee, Mocha Chocolate Flavor und Vanilla). Sie sind süß, cremig und der ideale Begleiter für zwischendurch. Also ein ideales Produkt für das Shop-Geschäft. Last but not least rutschte eine deutsche Produktneuheit unter die Top drei: der haltbare Landliebe Milchkaffee von Friesland Campina Germany. Kaffeegenießer können zwischen Latte Macchiato und Cappuccino wählen. Mit dem Landliebe-Markendesign wurde Präsenz im Regal geschaffen.

Pralinen, Tafel- und Schokoartikel: Auf die Füllung kommt es an

Ferrero sorgte im vergangenen Jahr für eine Überraschung: Mit einem Mädchen-Ei wurde die Range des erfolgreichen Ü-Eis erweitert: Die Rezeptur ist gleich geblieben, doch die Aufmachung mit rosa Blumen und der Inhalt richten sich an Mädchen. An zweiter Stelle in dieser Shop Tops-Kategorie konnte Kraft Foods seine Milka Alpenmilch Schokolade & LU Kekse platzieren. Bei der Kombination wurden Kekse in die Schokolade eingebettet. Es folgt Ritter Sport. Ebenfalls mit einer neuen Füllung, der Kakao-Mousse. Sie besteht aus einer aufgeschlagenen Kakao-Creme, die mit der typischen Honig- Karamellnote der Alpenmilchschokolade kombiniert wird. Damit sich die Mousse besser entfalten kann, ist sie in extra große Stücke mit großem Kammervolumen gefüllt.


Riegel: Beliebter Karamell

Sieger in der Riegel-Kategorie ist der Milka Riegel Toffee Ganznuss. Den 43 g-Riegel gibt es mit praktischem Öffnungsmechanismus ür zuhause und unterwegs. Ganze Haselnüsse, Milchcrème und Karamell sind dabei umhüllt von Milka Alpenmilch Schokolade. Mit dem Black’n White hat Leibniz seinen Pick up auf den Kopf gestellt. Eine Tafel weiße Schokolade verbirgt sich zwischen zwei dunklen Schokoladenkeksen. Die dritte Variante in der Range ist im Shop Tops-Ranking die Nummer zwei. Darauf folgt Corny nussvoll dreierlei Nuss & Karamell von den Schwartauer Werken. Der Müsli-Riegel ist eine neue Komposition aus Erdnuss, Mandel und Haselnuss und Karamell. Im Convenience-Kanal wird er als 40 g-Einzelriegel angeboten.

Salzige Snacks: Geschmacks-Vielfalt

Nach knapp 20 Jahren hat Lorenz Snack World im vergangenen Jahr erstmals neben der klassischen Variante eine zweite Sorte des Erdnuss-Snacks NicNac’s eingeführt. Entschieden haben sich die Produkt-Manager für die Geschmacks-Variante Barbecue und damit genau auf das richtige Pferd gesetzt. Platz eins in der Kategorie Salzige Snacks. Die Chipsfrisch Rot-Weiss Schranke von Intersnack kam nicht nur bei den 1.100 Chips-Testern an, die die Variante zum klaren Sieger der Chips-Wahl 2012 auserkoren haben. Die Shop-Betreiber sehen das genauso und hieven die Innovation auf den zweiten Platz. Als Antwort auf die immer weiter wachsende Beliebtheit scharf-würziger Kartoffelchips präsentierte Lorenz Snack World seine Produktneuheit Crunchips Peperoni und ergänzte damit sein Crunchips-Sortiment. Es spricht mit den Varianten Red Chili und Thai Sweet Chili sehr erfolgreich die Fans von exotisch-scharfen Geschmäckern und die Shop-Betreiber an.


Süßgebäck: Probierlust geweckt

„Milka LilaStix ist der Knusperspaß für die ganze Familie“, versprach Kraft Foods zur Einführung der Innovation im Januar 2012. Tatsächlich haben die handlichen Keks-Sticks, die von zarter Milka Alpenmilch Schokolade umhüllt sind, den Geschmack der Verbraucher und der Shop-Betreiber getroffen. Mit Leibniz Choco Crunchy hat Bahlsen unter dem Leibniz-Markendach für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Verbindung von knackigem Leibniz-Keks mit knusprigen Flakes und Vollmilchschokolade hat die Probierlust aller Keksfans geweckt. Kontinuierlich und schrittweise werden über vier Stunden Kohlenhydrate abgegeben – diese Wirkung wurde in mehreren von Kraft Foods durchgeführten klinischen Studien mit belVita Frühstückskeks belegt. Grund genug für die Shop-Betreiber, diese Innovation in die Shop Tops 2013 zu wählen.

Tabakwaren: Zusatzstofffrei boomt

Zusatzstofffreie Zigaretten erleben einen Boom. Kein Wunder, dass es eine auf den ersten Rang geschafft hat. Reemtsma wählte für die Gauloises Frei von Zusätzen einen Blend mit weicherem Geschmack. Und ihre Verpackungsmaterialien in erdigen Tönen stammen aus ökologisch nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Marlboro Silver ist aus einer Verschmelzung der Marken Philipp Morris Supreme und Marlboro Flavor hervorgegangen und damit keine typische Innovation. Sie verbindet die Vorzüge beider Marken unter den Fine Flavor-Zigaretten und positionierte sich auf Platz 2. Dritter ist das Big Pack Benson & Hedges Black und Silver. JT International Germany reagierte damit auf das wachsende Segment der Großpackungen.


Tiefkühlkost: Pizza bleibt der Renner

Natürlich sind es wieder die TK-Pizzen, die mit Innovationen von sich Reden machen. Nummer 1 und 3 konnte Dr. Oetker mit seinen Neueinführungen belegen. Die größte Marke vorne weg, die Ristorante trägt mit der Mare dem steigenden Fisch-Appetit der Deutschen Rechnung. Und mit der Tradizionale Hawaii (Platz 3) lassen die Bielefelder die 50er Jahre auch im Bereich der Pizza aufleben, die besonders durch ihren auf Stein gebackenen Boden besticht. Dazwischen hat sich Nestlé Wagner mit Die Backfrische Margherita positioniert. Belegt ist sie mit feinem Mozzarella, 320 g schwer und als vegetarische Variante eine Alternative für alle, die sich fleischlos ernähren wollen.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.convenienceshop.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.