Shop des Jahres 2014 Nominierte&Gewinner - Kategorie: Tankstelle/Raststätte

Beitragsseiten

Kategorie: Tankstelle/Raststätte
Esso Station Beeke Tank

Den Anstoß für die Bewerbung gaben die eigenen Mitarbeiter, sagt Shop-Betreiber Frank Evers. Und schon hievte die Jury die Station bzw. ihren Shop auf Platz Nummer eins. Auf 270 qm Shop sind in Scheeßel 2.000 Produkte in 38 Warengruppen untergebracht. Sortiments-Schwerpunkte sind trendige Artikel, Impulseis in drei großen Eistruhen, sowie Getränke in Mehrfachplatzierung. Es gibt eine Extra-Kühlung für Energydrinks außerdem Sonderplatzierungen für starke Artikel und Neuheiten. Im 35 qm Bistro können eigene Kreationen aus dem Backshop verzehrt werden. Die Kunden danken es dem Betreiber mit relativ hohen Durchschnittsbons.

Im starken Wettbewerb besteht die Station mit motivierten Mitarbeitern, denen Evers bestimmte Verantwortungsbereiche überträgt, die sie selbstständig betreuen. Die Station bietet moderate Preise, vielfältige Angebotsmodule und einigen Service. Das Sortiment wurde in den vergangenen Jahren bedarfsgerecht ausgebaut, die Regale in Menge und Höhe reduziert, um die Verkaufsfläche offener zu gestalten. Nahversorgerfunktion übernimmt die Station bei Fleisch und Wurst, die vom regionalen Metzger kommt. Räucherfisch gibt es von einer lokalen Räucherei.

Laut Heike Reinecke, die die Wahl der Jury bekannt gab, war das Zünglein an der Waage das Bistro und der Teamgedanke. Immerhin waren die Mitarbeiter im „kühlen Norden“ sogar bereit, sich anlässlich des rheinischen Karnevals zu kostümieren. Und auf den Sieg stießen sie gleich am Wochenende nach der Preisverleihung im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier an.

Facts
  • Adresse: Esso Station Beeke Tank,
  • Harburger Str. 39; 27383 Scheeßel
  • Fläche Shop: 235 qm
  • Fläche Bistro: 35 qm
  • Artikelzahl: 2.000
  • Umsatzanteil Tabakwaren: 58 Prozent
  • Umsatzanteil Presse: 3,3 Prozent
  • Umsatzanteil Bistro: 13 Prozent
Avia Station Hautmann

„Wer uns findet, findet uns gut“, sagt Inhaberin Charlotte Hautmann und spielt damit auf ihre abseits liegende Tankstelle in Pressath an. Die Station hat eine lange Geschichte und wurde bereits 1951 eröffnet. Der letzte Umbau wurde im Oktober 2013 abgeschlossen. Der Shop der Tankstelle ist 150 qm groß und verfügt jetzt über ein 70 qm großes Bistro. Sortiments-Schwerpunkte sind Getränke, Süßwaren und Tabakwaren. Regionale Angebote kommen vom örtlichen Metzger bzw. Blumenhändler. Im Backshop bestimmt die Saison das Angebot. Hervorzuheben ist auch das große Weinregal mit Wein-Kühlschrank sowie ein kleiner Getränkemarkt. Überzeugend ist, was das Team einvernehmlich auf die Beine stellt, wie Oster- und WM-Aktion.

Dienstleistungsmodule sind beispielsweise Reinigungsannahme, Hermes-Paketshop und Lottoannahmestelle. Das Team fährt ein großes Programm an Verkaufsförderungs-Maßnahmen, lässt keine saisonalen Höhepunkte aus und kommuniziert das über Facebook. Charlotte Hautmann zahlt Erfolgsprämien für Verbesserungsvorschläge, bildet auch zum Verkäufer und Einzelhandelskaufmann aus und lässt ihre Mitarbeiter regelmäßig schulen.

Shell Tankstelle W. Hollmotz

Die Bewerbung ging zwei Stunden vor Abgabeschluss des Wettbewerbs Shop des Jahres ’14 ein. Wolfgang Hollmotz, seinem Sohn Frank und dessen Frau Nicole war die Ausschreibung in den Wirren ihres Shop-Umbaus an der Shell-Tankstelle in Bad Klosterlausnitz schlichtweg durchgegangen. Immerhin 80 Prozent haben sie selbst geplant, organisiert und umgesetzt. Die 160 qm große Fläche wurde vom Boden bis zur Decke innerhalb von dreieinhalb Wochen komplett neu ausgestattet. „Wir sind glücklich, dass wir so einen modernen, frischen Shop jetzt unser Eigen nennen können“, sagt Nicole Hollmotz.

Die Shell-Tankstelle ist keine Autobahnraststätte, liegt aber günstig in der Nähe des Hermsdorfer Autobahnkreuzes. Für das Hollmotz-Team bedeutet das eine 24-Stunden-Öffnung. Für die Reisenden, aber auch die Anwohner, wurde ein 40 qm großer Bistro-/ Imbissbereich in frischem Design eingerichtet. Trotz Autobahn-Nähe versucht sich Familie Hollmotz mit moderaten Preisen und großem Sortiment von den Wettbewerbern abzuheben. Immerhin haben sie sich gegen drei weitere Tankstellen im Umkreis zu behaupten. Außerdem wollen sie mit einem breiten Service-Angebot punkten.

Fotos: Carsten Hoppen