Bildquelle: Ingo Hilger

Convenience Best 2018 Salzige Snacks

Gold-gelb aus dem Kessel

Lisa‘s Bio-Kesselchips Meersalz, Aroma Snack GmbH

Seit 2012 bereichern Lisa‘s Bio-Kesselchips aus Amtzell im Allgäu ein sehr junges Segment innerhalb der salzigen Snacks. Aus dem Namen Kesselchips ist bereits zu schließen, dass sie in Behältern mit niedrigeren Temperaturen frittiert und nicht im Durchlaufverfahren hergestellt werden. Aroma Snacks meint, dass die Kesseltechnologie der Garant für einen ausgezeichneten Geschmack sei, denn sie werden stets auf den Punkt gold-gelb gebacken. Nach der Würzung kommen sie dann direkt in die Packung. Die Sorte der Bio-Chips Meersalz ist eine der beliebtesten in der gesamten Produktrange. Eine feine Salznote hebt das Kartoffelaroma besonders hervor. Kesselchips sind übrigens dicker als die normalen und nehmen dadurch etwas weniger Fett auf. Sie werden aus ungeschälten Kartoffeln, die aus den regionalen Anbaugebieten stammen, hergestellt. Lisa‘s Bio-Kesselchips Meersalz haben mit der Verpackungseinheit 40 g das Rennen gemacht. Erhältlich sind sie darüber hinaus auch in der 110 g-Tüte. Zur ihnen gesellen sich seit kurzem die neue Chili- und die Paprika-Chips, die Aroma Snacks speziell für den deutschen Konsumenten entwickelt hat.

 

Knabber-Variante eines Klassikers

TUC Baked Bites Salted, Mondelez International

Mit TUC Crackern sind Generationen aufgewachsen. Man kennt das dünne, knusprige, biskuitartige Salzgebäck als Fingerfood, das pur gesnackt oder belegt verzehrt wird. Manche nehmen es auch zum Dippen. Das Produkt, dass in der Kategorie Salzige Snacks Silber holte, wird anders verwendet, nämlich zum Knabbern. TUC Bakes Bites Salted, seit April dieses Jahres verfügbar, sind chipsähnliche Stückchen, ebenfalls fein gesalzen und knusprig kross im Ofen gebacken. Die luftig lockeren Cracker haben eine mundgerechte Größe und bieten sich somit unter anderem zum Knabbern am Abend an. Das im 110 g-Beutel verpackte kleine Salzgebäck ist natürlich auch ein guter Begleiter für unterwegs. Der Begriff Cracker wurde aus dem Englischen ins Deutsche übernommen und war ursprünglich für die Schifffahrt ein unverzichtbares, weil lange haltbares Nahrungsmittel. Der Name TUC ist laut Markenlexikon vom ehemaligen Firmenchef De Beukelaer willkürlich gewählt worden. Auf einer Londonreise soll ihn in den 50er Jahren der britische Gewerkschaftsdachverbande „Trade Union Congress“ inspiriert haben, sodass er den neuen Keks TUC nannte.

 

Barbecue in Knusperform

Crunchips Roasted Spare Ribs, Lorenz Snack-World

Spare Ribs wecken Assoziation zu Lagerfeuer-Romantik nach nordamerikanischem Vorbild. Genau das hat Lorenz Snack World bei seinen Crunchips Roasted Spare Ribs-Geschmack umgesetzt. Denn das herzhafte, intensive Grillflavour vereine, was abenteuerliches Flair ausmache: intensiv-würziges Aroma von frisch gegrilltem Fleisch, über offenem Feuer traditionell gegart. Crunchips Roasted sind eine noch relativ junge Sub-Range der Marke Crunchips, die vor 25 Jahren Einzug in die Snackregale hielt. Ihre geriffelte Alternative sind die Roasted. Denn ihr grob gewellter Schnitt zeichnet das Gewinnerprodukt mit seinem „abenteuerlichen“ Geschmackserlebnis aus. Er macht die Chips knusprig, ohne hart zu sein. In Tests vor der Markteinführung hatten bereits 95 Prozent der Verbraucher weitere Käufe angekündigt. Zu den Standardprodukten hat Lorenz Snack-World immer wieder verschiedene Limited Editions im Programm. Crunchips Roasted sollen aber eine dauerhafte Ergänzung sein und sind in der Spare-Ribs-Variante als 150 g-Packung erhältlich.