Convenience Best 2015 Zigaretten

In neuem Gewand
Marlboro Red OP, Philip Morris

Sie ist ein Klassiker und trotzdem ist die neue Verpackung der Marlboro Red auf so positive Resonanz gestoßen, dass sie im Rahmen des Awards Convenience Best nicht unberücksichtigt bleiben kann. Philip Morris hat das Design überarbeitet und die ganze Range Schritt für Schritt der Marlboro Red angepasst. Grund: Eine Marke bleibt nur solange modern und relevant, wie auch Design, Verpackung und Kommunikation immer wieder hinterfragt werden. Dabei wurden alle wesentlichen optischen Merkmale hervorgehoben und Unwichtiges weggelassen. Jetzt steht das charakteristische rote Dach im Mittelpunkt. Ein fühlbares Packungserlebnis vermittelt die Oberflächenstruktur Soft Touch. Der Marlboro-Schriftzug hebt sich davon in glänzenden Lettern ab. Insgesamt ein zeitgemäßer Auftritt, in einem reduzierten Design. Der Geschmack blieb unverändert. Die Zigarette selbst bekam lediglich einen stabileren Filter.

Ohne Zusätze ganz groß

Lucky Strike Straight Red XXL, Britisch American Tobacco

Jede vierte verkaufte Zigarettenschachtel ist bereits eine XXL-Packung. Da lag es für British American Tobacco nahe, auch die Lucky Strike ohne Zusätze in einer Großpackung anzubieten. Der Hersteller hat damit gleich zwei Trends im Zigarettenmarkt kombiniert: einmal den der Zusatzstofffreien, die BAT mit der Lucky-Markenfamilie stark forciert, und zudem den Trend zu größeren Gebinden. 26 Zigaretten enthält eine XXL-Schachtel. Erstmals eingeführt wurde sie im September 2014. Was die Lucky Strike sonst noch kennzeichnet, sind nicht zuletzt die ironischen, zynischen Werbesprüche auf Plakaten und in Anzeigen – Kommentare mit einem Augenzwinkern zum Zeitgeschehen und zur Politik. Selbst der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wurde schon mit der Frage beschäftigt, ob sie Persönlichkeitsrechte verletzten. Er wies aber die entsprechende Klage ab.