DRUCKEN

Bildquelle: Kiennast

Österreichisches Handelshaus Kiennast Bisher ordentlich durch die Krise gekommen

Das österreichische Handelshaus Kiennast erzielte  im Bereich Lebensmitteleinzelhandel einen Umsatz von 43,8 Mio. Euro im Jahr 2020, ein Plus in diesem Bereich von 1,3 Prozent. Dank Krisenmanagement sowie Umsetzung und Fortführung vieler Projekte könne man "gestärkt in das neue Jahr gehen". erklärten die Geschäftsführer Alexander (Foto r.) und Julius Kiennast (l.). Sehr

erfreulich sei die Entwicklung im Bereich des Retail-Konzepts Nah&Frisch, einem "wesentlichen Pfeiler der regionalen Nahversorgung".  Im Tankstellen-Bereich habe die Corona Situation zwar zu Umsatzreduktion geführt, dabei hätten  sich aber alle Stationen mit dem Nahversorgerkonzept „Nah&Frisch punkt“ gut entwickelt. Das „Nah&Frisch punkt“-Konzept sei 2020 bei weiteren Partnern ausgerollt worden (zwei Stationen mit Roth in Graz, ein „Nah&Frisch punkt“ mit Avia in St. Pölten, ein Shop mit Socar in Wien, Endresstraße,).

2021 wolle Kiennast gemeinsam mit Socar die Kooperation weiter ausbauen und  fünf „Nah&Frisch punkt“-Shops realisieren, die aufgrund der Corona Situation 2020 verschoben wurden. „Wir sehen im Jahresbericht 2020 Handelshaus Kiennast 2 Tankstellen- und Convenience-Bereich noch großes Potential und werden dieses Segment 2021 strategisch weiterentwickeln“, sagt Julius Kiennast.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.convenienceshop.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.