Industrie

Berichte und Porträts über Hersteller und Lieferanten von Food-Produkten und Nonfood-Produkten.

Mehrweg: Preis für Hassia und Fritz-Kola

Bildquelle: Hassia

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg verleihen den diesjährigen Mehrweg-Innovationspreis an Hassia Mineralquellen und fritz-kola. Beide Unternehmen stärken das deutsche Mehrwegsystem für Getränke durch ihre innovative Arbeit, so die Aussage. Durch moderne Abfüll- und Anlagentechnik tragen die Hassia Mineralquellen, beispielsweise die Tochter Lichtenauer (Foto) dazu bei,

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Einweg: Pfandpflicht-Ausnahme für Saft fällt weg

Bildquelle: Getty Images

In einer Novelle für das Verpackungsgesetz hat das Bundeskabinett nun einige Neuerungen beschlossen. Demnach ist ab 2022 ein Pfand auf alle Einweg-Getränkeflaschen aus Kunststoff verpflichtend. Außerdem müssen dann sämtliche Getränkedosen mit einem Pfand belegt werden.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Aichinger: Geschäftsführung ergänzt

Bildquelle: Aichinger Gruppe

Die Aichinger Gruppe hat die Geschäftsführung erweitert. Zum Jahresbeginn ist Dr.-Ing. Thomas Grünewald neu hinzugekommen. Er führt nun zusammen mit Günther Hertel und Dr. Oliver Blank den Multispezialisten für Fresh-Food-Erlebniswelten aus Wendelstein. „Aichinger ist damit in der Führung und strukturell sehr gut für die Zukunftsaufgaben aufgestellt“, freut sich Inhaber Günther Hertel.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Wanzl: Einkaufskörbe aus Recyclingmaterial

Seit Januar 2021 bietet Wanzl Retailern die Möglichkeit, ihren Kunden Einkaufskörbe aus Recyclingmaterial an die Hand zu geben. Laut Unternehmen bestehen die Kunsttoffkörbe der Serie Salsa eco aus mindestens 75 Prozent aufbereitetem Recyclingmaterial. Dieses stamme aus dem Recyclingkreislauf der Gelben Tonne bzw. des Gelben Sacks. "Vom Convenience-Shop über

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing

Veltins: Flaschenbier deutlich im Plus

Bildquelle: Veltins

Mit einem rasanten Zuwachs beim Flaschenbier von 8,6 Prozent ist es der Brauerei C. & A. Veltins in Meschede-Grevenstein nach eigenen Angaben 2020 gelungen, den historischen Ausfall im Fassbiergeschäft abzufedern. Wegen des Lockdowns ging dieser um 57, 3 Prozent im vergangenen Jahr zurück. Zulegen konnte auch das Dosengebinde um 0,4 Prozent. Mit einem pandemiebedingten Volumensverlust erreichte das Traditionsunternehmen einen Gesamtausstoß von 2,94 Millionen Hektolitern. Das sind 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Weiterlesen ...

Facebook

Google +

Twitter

Xing