Arytzta Neu kombiniert

Hot Dogs gehören zu den Streetfood-Klassikern. Brühwurst, weiche Weizenbrötchen und würzige Zutaten stellt Aryzta neu zusammen und liefert ein Konzept gleich mit.

Die Palette der warmen Snacks für den Außer-Haus-Markt wächst stetig. Waren es bisher die Burger, die in der Optik der Kreativ-Köche standen, so folgen nun die Hot Dogs. Aryzta Food Solutions hat für sie ein neues Konzept auf die Beine gestellt, mit dem der Anbieter von Convenience-Backwaren vor allem eins verfolgt: den Anwender vor Ort bei der Umsetzung neuer Ideen zu unterstützen. Das Konzept namens Hot Dog Bar umfasst also nicht nur Rezept, sondern auch Kalkulationen sowie Informationen zur Zubereitung.

Außerdem wurden verschiedenen Brötchen, Würstchen, Saucen, frische Komponenten und Verpackungen neu kombiniert. Zudem bietet das Unternehmen für die Hot-Dog-Zubereitung einen Würstchensteamer sowie tiefgekühlte und auch frische Produkte zusammen in einem Paket an. Das soll dem Shop-Betreiber mühselige separate Bestellungen ersparen und die Warenannahme deutlich erleichtern.

Mal mild und würzig, mal scharf und feurig

Als kreative Ergänzung zur Leberkäs-Semmel in der Festzelt-Zeit empfehlen die Snack-Experten zum Beispiel den Wies’n Hot Dog: Laugen-Baguettebrötchen mit Hot-Dog-Bockwurst, Barbecue-Sauce und Krautsalat. Feurig scharf wird es mit dem Nacho Macho Dog: Hot-Dog-Brötchen rustikal, Geflügel-Hot-Dog, Jalapenos-Creme, Ketchup und etwas Tortillas Nacho Cheese.

Aryzta hat für die neuen Hot Dogs sowohl das klassische Weizenbrötchen im Programm als auch eine rustikale Variante. Bei Ersterem handelt es sich um ein gelbbraunes Bun in typischer Hot-Dog-Form. In diesem handlichen Brötchen können viele gängige Hot-Dog-Würstchen in verschiedenen Größen eingelegt und angeboten werden. Das Produkt ist fertig gebacken und wird 180 Minuten bei Raumtemperatur aufgetaut.

Beim Hot-Dog-Brötchen Rustikal entfällt das Aufschneiden. Durch seinen Servierschnitt ist das tiefgekühlte Brötchen bei Auslieferung bereits in zwei gleichmäßige Hälften geteilt, wodurch dem Anwender ein Arbeitsgang erspart bliebt. Sein rustikales Aussehen verdankt er dem Einschnitt an der Oberfläche, der Bestäubung mit Roggenmehl und der festeren Krume. Die Größe des Brötchens erleichtert das Befüllen mit Saucen und frischen Komponenten. Auch dieser Artikel ist fertig gebacken und in 180 Minuten bei Raumtemperatur aufgetaut.