Bildquelle: Gettyimages

Eis Info Service Wachstum liegt nicht auf Eis

Wenn es ums Eisschlecken geht, kommt jeder auf seine Kosten. Für dieses Jahr haben die Markeneishersteller viele Produkte für individuelle Ernährungsgewohnheit im Portfolio. 2017 verhagelte die Witterung dem Außer-Haus-Markt den Absatz.

Voller Genuss, cooles Snacking und bewusste Ernährung prognostiziert der E.I.S. Eis Info Service für die anstehenden Eis-Saison. Die Informationsstelle sieben deutscher Markeneis-Hersteller beruft sich dabei auf die neuen Kreationen, die die Unternehmen vorgestellt haben. Und die versprechen nicht nur vollen Genuss, sondern bedienen auch die besonderen Verbraucherwünsche.

Die traditionellen Eis-Genießer können sich in diesem Jahr zum Beispiel auf Eiskreationen in Anlehnung an die Spezialitäten bekannter Marken von Schokolade freuen. Eis-Liebhaber verbinden Eis-Essen oft mit Kindheitserinnerungen. Viele von ihnen werden daher von der Wiederauflage einer zwischendurch vom Markt verschwundenen Eis-Marke aus dem Jahr 1949 oder auch von Kultklassikern bei den Klein-Eisen, die 2018 zurückkommen, begeistert sein. Hierzu zählen zum Beispiel ein Vanilleeis mit Orangensauce im Push-up-Format. Darüber hinaus werden Eis-Klassiker in zusätzlichen Varianten, wie ein gestrudeltes Fruchteis mit drei Fruchtsorten oder eine Eiswaffeltüte mit Vanilleeis und Schokoladensauce angeboten.

Speiseeis etabliert sich immer mehr als Snack zwischendurch. Eis-Riegel, -Sandwich, -Hörnchen oder Eis am Stiel sind praktisch für unterwegs und erfrischen zugleich. Viele Sorten des Impuls-Eis werden neben der Einzelpackung häufiger zusätzlich in Multipackungen angeboten.

Wegen seines Zuckergehaltes steht Eis zwar oft in der Optik von Kritikern, dabei aber beweisen die diesjährigen Innovationen, dass Eis-Essen und bewusste Ernährung gut zusammenpassen. Es gibt nämlich ein sehr breites Angebot, das auf die individuellen Ernährungsgewohnheiten und Lebensstile eingeht. Etwa ein Skyr-Eis in den Geschmacksrichtungen Blaubeere, Aprikose-Sanddorn oder Himbeer-Cranberry. Skyr ist ein isländisches Milchprodukt mit hohem Eiweißanteil und wenig Fett. Aber auch die Vielfalt von laktosefreiem und Bio-Eis wächst und Veganer oder Verbraucher mit glutenfreier Ernährungsweise können 2018 in der Tiefkühltruhe aus einem größeren Angebot wählen.

Mit Premium zum Umsatzplus

Das Umsatzplus der Markeneis-Industrie von 2 Prozent auf gut 2 Mrd. Euro im vergangenen Jahr führt der E.I.S. in erster Linie auf den Ausbau der Angebote bei den Premiumeisen mit hochwertigen und vielschichtigen Zutaten zurück. Aber auch die Segmente Bio-Eis, Vegane und Laktosefreie haben daran schon ihren Anteil gehabt. Ferner wirkte sich eine steigende Nachfrage und breitere Verfügbarkeit der 500 ml-Haushaltspackungen für den Single- oder Zweipersonenhaushalt aus. Sie blieben das absatzstärkste Segment. Dennoch schrieben die Multipacks, also das Klein-Eis in der Vorratspackung, ihre Erfolgsgeschichte fort

Das Impulseis (einzelne Stiel-Eis, Hörnchen, Sandwiches, Becher, Eis-Riegel) blieb mit 35,3 Mio. l stabil auf dem Niveau des Vorjahres. Nur in der Gastronomie wurde weniger geschleckt (minus 5,4 Prozent). Im Rahmen des Außerhaus-Geschäfts machten sich die außergewöhnlich hohen Niederschlagsmengen, insbesondere im Juli und August 2017, negativ bemerkbar. Die Verbraucher haben in diesen Monaten ihr Eis lieber zu Hause als unterwegs genossen.