Bildquelle: Kaufland

Kaufland Will komplett auf Mikroplastik verzichten

Kaufland verzichtet bis Ende 2021 angeblich komplett auf Mikroplastik in den Rezepturen von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten sowie Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln seiner Eigenmarken.

Diese Entscheidung gab das Unternehmen heute bekannt. Schon heute biete man mehr als 160 Produkte ohne Mikroplastik an. Ab Ende Februar 2020 sollen diese mit einem eigenen „Ohne Mikroplastik“-Siegel gekennzeichnet sein. Unter Mikroplastik versteht Kaufland nach eigenen Angaben „wasserunlösliche, visuell erkennbare Kunststoffteilchen kleiner als 5mm mit Abriebeffekt.“ Oliver Unruh, Geschäftsführer Marken International bei Kaufland: „Jetzt wollen wir noch einen Schritt weitergehen und erweitern unsere Definition: wir verzichten auf weitere nicht biologisch abbaubare, synthetische Polymere, die fest und unlöslich oder fest und löslich oder flüssig sind“.