E-Shop „User, Content, Technik“

Der E-Commerce boomt. Das trifft auch auf den Onlineshop Aromatico.de zu. Das Unternehmen aus Bremen bietet im Netz Kaffeespezialitäten und die zugehörige Technik plus Knowhow – und überzeugt dabei immer mehr Kunden.

Donnerstag, 18. März 2021 in Online-Shops
Martin Heiermann

Der E-Commerce boomt. Das trifft auch auf den Onlineshop Aromatico.de zu. Das Unternehmen aus Bremen bietet im Netz Kaffeespezialitäten und die zugehörige Technik plus Knowhow – und überzeugt dabei immer mehr Kunden.

Schon seit fast 20 Jahren gibt es den Webshop des Kaffee-Spezialitäten Aromatico.de. 2016 wurde er von der Coffein Compagnie übernommen und neu aufgestellt. Im vergangenen Jahr verdoppelte sich der Umsatz. Eine Kennzahl dazu will Geschäftsführer Moritz Puschmann allerdings nicht nennen. Doch wachse die Zahl der Mitarbeiter, derzeit über 50, stetig weiter an: „Unsere Mitarbeiteranzahl von heute ist morgen schon von gestern.“ Gute Aussichten also für ein Kaffeeangebot plus Zubehör zwischen bekannten Marken und Insider-Tipps, meint Puschmann im Interview.

Herr Puschmann, wann und wie sind Sie auf die Idee gekommen, Aromatico.de zu gründen?
Moritz Puschmann: Aromatico ist seit 2016 Teil einer Unternehmensgruppe, in der die Coffein Compagnie aus Bremen als Mutterunternehmen fungiert. Während die Coffein Compagnie im B2B-Geschäft für Kaffeeröster Rohkaffee aus der ganzen Welt entkoffeiniert und veredelt, liegt Aromaticos Kompetenz im Online-Vertrieb von Röstkaffee im B2C-Geschäftsmodell.
Ich habe als Marketingleiter bei der Coffein Compagnie angefangen und dann die Geschäftsführung von Aromatico übernommen, um die über Generationen aufgebaute Kaffeekompetenz in das Geschäftsmodell der Zukunft, einer digitalen Plattform für Kaffeegenuss, zu transformieren.

Wann startete Ihr Webshop?
Den Aromatico Online Shop gibt es bereits seit 2002. Angefangen unter dem damaligen Inhaber, haben wir das Unternehmen ab 2016 neu definiert. Wir zogen von Niederbayern nach Bremen und vertreiben von hier unter der Maxime „Explore Coffee“ Kaffee und Zubehörartikel in ganz Europa. Mit dem Umzug haben wir eine neue Markenstrategie entwickelt und IT-Infrastruktur für unsere Online-Plattform aufgebaut.

Welche Zielgruppen erreichen Sie mit Aromatico.de?
Wir erreichen mit unserer Online-Plattform vor allem Kaffeeliebhaber. Aromatico handelt nach dem Prinzip „User, Content, Technik“. Der Kunde steht im Mittelpunkt und kann unsere Kaffeeauswahl erleben. Dazu gehören für uns ein umfangreiches Sortiment im Online-Shop, Produkt-Tests in unserem Blog ‚Aromatico Coffee World Magazin‘, ehrliche Kundenbewertungen und die persönliche Kaffeeberatung.

Wie groß ist der Nachfrageschub durch die Pandemie-Situation?
Corona ist für uns alle eine Herausforderung. Aber Krisen machen erfinderisch. In der ersten Lockdown Phase haben wir als Kaffeeanbieter mit digitaler DNA die ‚Aromatico Digital Coffee School‘ entwickelt. Ein Format, das unabhängig von Lockdown und Kontaktsperren Kaffeebegeisterung entfacht und Kaffeeschulungen ins Wohnzimmer bringt. Angefeuert durch die Homeoffice Situation, spüren wir, dass mehr Kaffee zu Hause getrunken wird. Wir haben unsere Umsatzzahlen 2020 verdoppeln können.

Wie viel kaufen die einzelnen Kunden bei Ihnen ein?
Das ist ganz individuell. Als Vollsortimenter im Bereich Kaffee und Kaffeezubehör finden sie im Shop alles rund um die Bohne.

Und was sind die beliebtesten Produkte im Shop?
Unsere große Auswahl von Top Kaffees, aber auch Siebträgermaschinen, Vollautomaten und Zubehör bietet für jeden Etwas. Die beliebtesten Produkte hängen jeweils von der favorisierten Zubereitungsart ab.

Wie sehen Sie sich in diesem Markt preislich positioniert?
Wir verstehen uns als Online-Boutique für Kaffeekönner im Premiumsegment. Denn wir bieten nicht nur außergewöhnliche Produkte und Zubehörartikel an, sondern auch eine Online-Beratung. Wir haben uns in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt und haben den Anspruch, alle Kunden dort abzuholen, wo sie mit ihrem Knowhow stehen.

Mit welchem Marketing haben Sie Ihre Kunden erreicht?
Wir arbeiten mit einem Marketing Mix. Ein professioneller Shopauftritt ist allerdings das A und O im Online-Handel. Im Internet kommt der Kunde das erste Mal mit unserer Marke beziehungsweise unserem Unternehmen in Kontakt. Deshalb ist es für uns wichtig, den Kunden hier aufzufangen und durch interessanten Content, unkomplizierte Bestellprozesse bis zum Checkout step by step durch unseren Shop zu führen. So gewinnen wir Vertrauen und die Kunden kehren in unseren Shop zurück. Gleichzeitig machen wir über TV-Kampagnen, Radio Werbung, E-Mail-Marketing und klassische Medien auf uns aufmerksam.

Mit welchen Logistikpartnern arbeiten Sie zusammen?
Wir arbeiten mit DHL als Logistikpartner zusammen und agieren von Bremen aus. Was die Lagerhaltung, Kommissionierung und Verpackung betrifft, so machen wir alles Inhouse, um möglichst nah an unseren Produkten und Qualitätsversprechen zu sein.

Wie groß ist Ihr Sortiment?
Insgesamt umfasst unser Sortiment rund 1.200 Premium-Kaffees und Espressi sowie verschiedene Zubehörartikel und Maschinen. Teil des Produktportfolios sind sowohl große und bekannte Marken als auch ausgesuchte, erlesene Kaffees und Espressi von kleineren familiengeführten Röstereien. Aus der engen Zusammenarbeit mit Röstern ist die Aromatico Eigenmarke entstanden.

Was sind Ihre wichtigsten Ziele und Herausforderungen?
Durch die Corona Pandemie ist heute jedem klar: Digitale Lösungen sind die Wegweiser in die Zukunft. Sie beeinflussen unseren Umgang mit Technologie. Im Mittelpunkt bei Aromatico steht die Leidenschaft für Kaffee, die uns mit unseren Kunden verbindet. Kaffeeleidenschaft digital erfassen und den Kunden informative Einkaufwelten bereitzustellen, ist unsere Herausforderung.