Bildquelle: Ingo Hilger

Convenience Best 2018 Alkoholfreie Getränke

Teamkollege macht das Rennen

Monster Energy Lewis Hamilton, Monster Energy Europe

Im Juni 2017 wurde Monster Energy LH 44 in Deutschland eingeführt. Mit 19 kcal pro 100 ml ist der Drink eine kalorienreduzierte Alternative für die Konsumenten und bietet ihnen leichten, klaren und erfrischenden Geschmack mit der notwendigen Energie-Ladung. Zusammen mit der 2015 gelaunchten Variante The Doctor, die mit dem neunfachen MotoGP Weltmeister Valentino Rossi entwickelt wurde, hat Monster Energy eine Motorsport-Produktplattform etabliert.

Damit erreichte der Energydrink-Hersteller seine Kernzielgruppe, nämlich junge Motorsport-begeisterte Menschen zwischen 18 und 34 Jahren. Mit dem Energy-drink Monster Lewis Hamilton steht ihr noch eine weitere Variante zur Verfügung. Seit fünf Jahren ist der vierfache Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton mit Monster Energy verbunden und im Frühjahr 2017 konnte der britischer Automobilrennfahrer verkünden: „Die Monster Energy-Markenkultur passt wirklich gut zu meinem eigenen Lifestyle und ich bin stolz, ein Teil der Monster-Familie zu sein.” Mit der Kreation eines eigenen Energydrinks sei für ihn ein Traum in Erfüllung gegangen.
Jörg Wipfler, Vice President von Monster Energy Europe, setzt bei der Vermarktung auf den Motor-Rennsport.

 

Newcomer mit Markenkraft

Fuze Tea, Coca-Cola

Gleich Anfang Januar startete Coca-Cola seine Innovations-Offensive 2018 mit einem Eistee, dem Fuze Tea. Er war bis dato bereits in 39 Ländern erhältlich und soll es laut Unternehmensangaben in kurzer Zeit auf einen Marktwert von 1 Mrd. US-Dollar gebracht haben. Fuze Tea ist die am schnellsten wachsende Marke des Unternehmens. Der Eistee ist in Deutschland in vier Geschmacksrichtungen erhältlich: Schwarzer Tee Pfirsich, Schwarzer Tee Zitrone sowie in den beiden kalorienreduzierten Sorten Grüner Tee Mango-Kamille und Schwarzer Tee Pfirsich-Hibiskus. Und zwar jeweils in der 0,4 sowie in der 1,0 l-PET-Flasche. Diese sollen zu 100 Prozent recycelbar sein. Jetzt wird Fuze Tea am Standort Halle/Saale abgefüllt. „Mit Fuze Tea setzen wir unsere Strategie fort, unser Getränkeangebot weiter auszubauen und dem Verbraucher für jeden Anlass das passende Produkt anzubieten“, sagt Andreas Johler, Marketing Direktor von Coca-Cola Deutschland. Die Produkteinführung wurde durch eine umfangreiche Marketingkampagne begleitet. „Nimm dir Zeit für dich“ lautet der Titel des Spots. Hinzu kamen weitere Maßnahmen wie Out-of-Home-Werbung und Influencer Kooperationen. Die Kampagne, die darüber hinaus auch digital und auf sozialen Plattformen wie Facebook und Instagram verlängert wurde, richtet sich insbesondere an die Verbrauchergruppe der Millennials.

 

Explosiver Geschmack

Rockstar Revolt Killer Ginger, PepsiCo

Der Energydrink ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch in seiner geschmacklichen Zusammensetzung ausgefallen: Rockstar Revolt Killer Ginger soll in Deutschland der erste Energydrink mit Ingwer sein und damit eine echte Innovation in dieser Warengruppe. Killer Ginger kombiniert ein intensives Geschmackserlebnis, leicht scharf und würzig. Und mit Ingwer greift der Hersteller den aktuellen Food- und Lifestyle-Trend auf. Der Rockstar Energy-drink feierte sein Deutschland-Debüt vor genau zehn Jahren. Das moderne Getränk enthält Koffein, Guarana, Ginseng und Taurin. Die genaue Zusammensetzung des Energydrinks bleibt ein Betriebsgeheimnis. In Deutschland wird der Fitmacher seit 2009 von PepsiCo vertrieben. Die 15 verschiedenen Sorten haben alle ihr eigenes Design. Das von Killer Ginger springt direkt ins Auge: Camouflage-Look mit integriertem Matt-Lack. Die goldene 0,5 l-Dose sorgt für Aufmerksamkeit am PoS. Erhältlich ist sie an vielen Tankstellen, aber auch in Supermärkten. Weiterhin bietet Rockstar einen Online-Versand an. Mittlerweile sind für Rockstar auch eine Reihe Merchandising-Artikel, wie etwa T-Shirts, erhältlich.