Bildquelle: Convenience Shop

Handel Concepts of Convenience

Goodman & Filippo/ Story-Telling

Zwei Länderküchen in einem Deli-Restaurant, vor Ort frisch zubereitete Speisen und Garen im Sous-vide-Verfahren – Casualfood schlägt damit neue Wege ein und erweitert mit Goodman & Filippo sein Gastro-Portfolio an Verkehrsknotenpunkten. Das neue Fast Casual-Konzept basiert auf zwei Grundideen: dem italoamerikanischen Speisenangebot auf der einen und dem Erlebnischarakter auf der anderen Seite, denn hinter Goodman & Filippo steht eine Geschichte von zwei Jungs, die aus ihrer Leidenschaft für gutes Essen eine Profession machen: Sie eröffnen ihr Deli in New York, mit guter Atmosphäre und gutem Essen. Beides übersetzt Casualfood in ein Designkonzept, das das Frankfurter Architekturbüro GKAD entwickelt, geplant und realisiert hat. Bausteine sind ein Restaurant, eine Bar und Take-Away-Bereich (italienische und amerikanische Spezialitäten in abgepackter Form) sowie einem Shop mit Foodsouvenirs und Kochbüchern.
Die Einrichtung ist ein Stilmix aus Moderne und Retro, ergänzt durch landestypische Elemente wie einer Vespa und in den Farben Grün und Blau gehalten.

Cigo/ Mehr Vielfalt

Mehr Serviceangebote, ein überarbeiteter Pressebereich und bewährte Tabakkompetenz: Das ist das überarbeitete Cigo-Konzept 2.0 von Valora – ein Zusammenspiel aus ansprechendem Ambiente und neuer Angebotsvielfalt. Zum Beispiel wird ein Vollsortiment im Tabak- und Raucherbedarfs-Bereich mit bis zu 20 Prozent mehr Artikeln geboten, neu dabei sind unter anderem Humidore. Der überarbeitete Pressebereich trifft den Geschmack unterschiedlichster Lesergruppen. Services wie Lotto, Post, iTunes oder Ticketing erhöhen die Attraktivität der Verkaufsstellen zusätzlich. Kaltgetränke (zum Beispiel der Eigenmarke ok.–) oder Süßwaren, Grußkarten, Kalender sowie E-Services runden das Sortiment ab.
Mit den Store-Modernisierungen und dem damit verbunden Relaunch der Marke Cigo entwickelt Valora sein Franchise-Konzept weiter.

Barbarino/ Paradies für Raucher

Liebhaber von Tabakwaren müssen sich auf blauen Dunst hin für ein Produkt entscheiden, denn in den Fachgeschäften darf nicht geraucht werden. Das hat die Barbarino-Filiale (Unternehmensgruppe Dr. Eckert) im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo geändert. Vor dem Geschäft gibt es einen Lounge-Bereich im Freien. Auf den rund 60 qm Fläche mit wetterfesten Sitzgelegenheiten (für kalte Tage stehen Decken und Heizpilze zur Verfügung) sollen regelmäßig auch Raucher-Events stattfinden. Neben dem klassischen Lounge-Bereich mit Sofas und Sitzbänken gibt es auch einen Cocktail-Bereich und Stehtische.
In attraktiver und komfortabeler Atmosphäre können Raucher vor der Barbarino-Filiane im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo Tabakwaren genießen.

PEZ-Store/ Mitbringsel für Groß und Klein

Nun gibt es auch einen Monobrand-Store von PEZ. Eröffnet hat ihn Lagardère Travel Retail am Flughafen Wien, Terminal 2. Auf 10 qm dreht sich alles rund um die kleinen, rechteckigen PEZ-Bonbons und den kultigen Bonbonspender. Passend dazu sind die Wände mit stilisierten Brausebonbons in verschiedenen Farben gestaltet. Große, gut sichtbare Schilder in Deutsch und Englisch helfen bei der Orientierung. Das österreichische Kultprodukt wurde übrigens vor knapp 90 Jahren zunächst als Pfefferminz-Bonbon entwickelt, und die drei bekannten Buchstaben der Marke PEZ vom Wort „PfeffErminZ“ abgeleitet.
Das Shop-Design greift in Präsentation und Ausstrahlung den typischen PEZ-Stil auf: bunt, aufmerksamkeitsstark und verspielt.

Brezel Meister/ Proviant aus der Hand

Bei Brezel Meister handelt es sich um ein Gastronomie-Angebot, mit dem Lagardère Travel Retail sein Portfolio an Foodservice-Konzepten in Bahnhöfen und Flughäfen erweitert. Der Flughafen Wien hat seit September einen „Brezel Meister“, und zwar nach der Sicherheitskontrolle (Airside). Dieses neue Gastronomie-Angebot, hält Brezel- und Laugenvariationen, die je nach Kundenwunsch ganz individuell belegt werden können, bereit. Und weil sie schnell zubereitet und einfach aus der Hand zu essen sind, sollen sie ein idealer Snack für Reisende sein. Dazu gibt es Heiß- und Kaltgetränke sowie frisch gepressten Orangensaft zum Mitnehmen.
Die Laden-Optik soll das herzhafte Waren-Angebot unterstreichen: Naturstoffe wie Holz und Schiefer sowie traditionelle Fliesen sorgen für warme Atmosphäre im neuen Brezel Meister.