Bildquelle: Viktor Smidt

Convenience Best 2016 Herzhafte Snacks

Salami im Mini-Format (Gold)
Bifi Minis im Beutel, Jack Link‘s

Mit einer kleinen Salami fing Anfang der 70er-Jahre alles an. Mittlerweile wird Bifi in diversen Varianten und zahlreichen europäischen Ländern mit einem der Schwerpunkte auf Deutschland vertrieben. Das Marketing mit „sprechenden Würstchen“ und einem außer Rand und Band geratenen Top-Fußballer Thomas Müller ist zwar eher frech und jugendlich aufgebaut, aber zielt letztlich auf alle Altersgruppen. Bei dem Namen handelt es sich übrigens um eine Ableitung des englischen Adjektives beefy, also fleischig. Die populäre Bifi-Range wurde vor kurzem um die Minis erweitert, die mit 80 g doppelt so viel Inhalt bieten wie der Bifi-XXL-Riegel. Folglich ist dieser Snack ideal, wenn sich unterwegs etwas größerer Appetit einstellen sollte. Hergestellt wird das Produkt im bayerischen Ansbach, was die Qualitätsansprüche des Unternehmens unterstreichen soll.

Die Minis erweitern die bekannte Salami-Range für den Unterwegsverzehr. Im Beutel ist doppelt so viel Inhalt wie eine XXL-Einzelportion hat, also insgesamt 80 g.