Bildquelle: Viktor Smidt

Convenience Best 2016 Impulseis

Ein Genuss ohne Reue (Gold)
Magnum Double Caramel und Peanut Butter, Langnese

Den Geschmack von Erdnussbutter und von Karamell hat Magnum in diesem Sommer als Eisgenuss am Stiel (88 ml) präsentiert. Cremiges Vanille-Eis ist dabei doppelt umhüllt. Zunächst mit der charakterisierenden Sauce und dann mit knackiger Magnum-Milchschokolade. Das Motto Genuss ohne Reue macht auch vor der Herkunft der Rohstoffe keinen Halt. So stammt der Kakao für die Magnum-Schokolade in Deutschland zu 100 Prozent aus Rainforest Alliance zertifiziertem Anbau. Darüber hinaus sind alle von Magnum verwendeten Eisstiele aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Impulseis fügt sich in die Kampagne „Release the Beast“ ein, bei der Magnum dazu aufruft, seinem Instinkt zu folgen: Nicht immer das tun, was alle von einem erwarten, sondern sich ins Leben stürzen. Denn Genuss ohne Reue ist der wahre Genuss. „Aufregend anders und unverschämt köstlich“ eroberte Magnum 1989 als erstes Eis speziell für Erwachsene den Markt in Deutschland und Belgien. Heute ist es mit mehr als zwei Milliarden verkauften Stück pro Jahr eine der international führenden Eismarken.

Meet the Wich-Family (Silber)
Cookie Dough Wich, Ben & Jerry´s

Die Produktentwickler von Ben & Jerry´s haben lange überlegt, wie sie noch mehr Cookies in ihr Eis bringen können. Und so entstand ein Wich – wie Sandwich. Statt Toast wurden Chocolate Chip Cookies genommen, eine große Portion der Alltime-Lieblingssorte Cookie Dough dazwischen gesetzt und von Hand vollendet. So wurde Cookie Dough noch keksiger und Fans von Ben & Jerry´s können ihr Lieblingseis nun unterwegs snacken. Wie alle Ben & Jerry’s Sorten trägt auch die neue Wich-Familie das Fairtrade-Siegel. Und auch die Kekse wurden vom Fair-Wich-Projekt nicht ausgeschlossen. Bei der Herstellung werden nicht einfach nur die besten Zutaten zusammengerührt – die Eismacher wollen auch genau wissen, wo diese Zutaten herkommen. Bei der Wich-Familie stammen zum Beispiel Zucker, Kakao und Vanille aus Fairtrade-Kooperativen. Das schmeckt nicht nur großartig, es bedeutet auch einen Riesenunterschied für die Bauern.

Es gibt was auf die Waffel (Bronze)
Snickers Ice Cream Hörnchen, Mars

Seit Beginn des Jahres 2016 gibt es den Eis-Geschmack von Snickers auch in einem 110 ml-Hörnchen. Dabei werden cremiges Eis mit Erdnussgeschmack, ein zarter Karamellkern und das Topping aus Erdnussstückchen in Schokoladenummantelung durch eine knackige Waffel mit Schokoladenkern abgerundet. Beworben wird das Produkt unter dem Motto: Achtung! Jetzt gibt’s was auf die Waffel! Das Hörnchen knüpft damit an die Erfolge der anderen Eis-Sorten unter dem Dach der Marke Snickers an. Es soll an die Erfolge der Limited Editions unter dem Snickers-Dach anschließen, mit denen der Handel aktiv unterstützt werden soll. Snickers wurde 1929 von Frank Mars und seiner Frau Ethel entwickelt und ein Jahr später der Öffentlichkeit vorgestellt. Seinen Namen verdankt das Produkt dem gleichnamigen Lieblingspferd der Familie. Das Mars Ice-Cream-Sortiment bietet mit den Eisriegeln von Snickers, Mars, Twix und Bounty sowie mit dem Stieleis ein abwechslungsreiches Portfolio – und neuerdings auch mit den Hörnchen von Snickers. Diese Neuheit wird vom Unternehmen als Must-have für alle Truhen mit mehr als 20 Schächten bezeichnet.